Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Monster Hunter World Iceborne

Rezension von Max Oheim

 

Verlagsinfo:

Ein abwechslungsreiches Gebiet, reich an einheimischem Leben. Zahlreiche Monster, die sich gegenseitig verfolgen und um Gebiet kämpfen. Ein neues Jagderlebnis, das die dichte Umgebung nutzt. Monster Hunter: World, das Spiel, das einen neuen Stil der Jagd-Action eingeführt hat, wird jetzt noch größer dank der Erweiterung Monster Hunter World: Iceborne.

 

Gameplay:

Sobald der Spieler Jägerrang 16 erreicht und das Hauptspiel beendet hat, kann er mit »Iceborne« beginnen. Wir begeben uns mit den bekannten Gesichtern aus Astera auf zu einem neuen Gebiet, das abseits der neuen Welt liegt. Dort angekommen, können wir direkt ein neues Lager unter den Namen Seliana aufgeschlagen. Aufzüge gibt es hier nun nicht mehr. Eine Maschine, die als Energieversorgung für das Lager gilt, ist eigentlich eine Item-Maschine, die zufällig Gegenstände audgibt, sofern der Spieler die richtige Kombination errät.

 

Neben einem neuen Gebiet gibt es auch neue Unterarten von altbekannten Monstern, das heißt, dass die Spieler nun auf bereits bekannte Monster treffen, die ein komplett neues Aussehen mit unterschiedlichen Fähigkeiten haben.

 

Selania
Selania

Gameplaytechnisch gibt es auch einige Neuerungen. Eine der wohl auffälligsten ist der neue Greifhaken, den man mit seiner Schleuder verschießen kann. Mit dem Greifhaken können wir uns an die Gegner heranziehen und somit ein bestimmtes Körperteil angreifen. Das gelingt aber auch nur dann, wenn das Monster nicht in Rage verfallen ist, ansonsten werden wir direkt wieder abgeschmissen.

Die Schleuder ist ab sofort mit jeder gezogenen Waffe nutzbar. Es gibt auch einige neue Manöver, die speziell auf das neue Tool aufbauen. Die Doppelklingen können zum Beispiel mitten in der Kombo einen Ausweich-Schuss ausführen, um im letzten Moment einem Angriff zu entgehen und gleichzeitig zu kontern.

 

Ebony Odogaron
Ebony Odogaron

Wenn man in den einzelnen Gebieten die Questreihe der einheimischen Palicos absolviert hat, erhält man neue Gadgets und die Möglichkeit, lokale Tiere als Schnurrtruppler für den Kampf einzuspannen. Hat man eines von ihnen für das jeweilige Gebiet freigeschaltet, kann man es herbeirufen, um darauf zu reiten. Die Tiere lassen sich allerdings nicht frei steuern, sondern laufen zu dem auf der Karte markierten Ziel.

 

In der Schmiede können wir neue Waffen und Rüstungen herstellen, die Seltenheitsstufe geht jetzt bis Rang 12.

 

Rajang
Rajang

Fazit:

»Monster Hunter World Iceborne« ist eine klasse Spielerweiterungen, diemit einer Menge Spielinhalt daherkommt. Es gibt ein komplett neues Gebiet, neue Monster aber auch neue Waffen und Rüstungen. »Iceborne« lohnt sich definitiv.

 

Eine komplette Review zu »Monster Hunter World« gibt es hier.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

PC-Game:

Monster Hunter World Iceborne

Entwickler: Capcom

Veröffentlichung: 09. Januar 2020

USK: 12

 

Erhältlich bei: Steam


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 02.02.2020, zuletzt aktualisiert: 02.08.2020 16:37