Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Nadelstiche Teil 2

Reihe: Rebellion (Star Wars Comic Magazin 70)

 

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagsinfo:

Das hatten sich die Helden der Rebellion ganz anders vorgestellt! Zwar konnten sie auf der imperialen Werft Bannistar einiges an Schaden anrichten und mindestens ebensoviel Verwirrung stiften, doch jetzt wird es brenzlig für Luke, Leia und ihre kleine Sabotagecrew. Aus der ursprünglichen Flucht ist längst ein Himmelfahrtskommando geworden – eine selbstmörderische Mission, bei der der Feind einfach überall lauert ...

 

Rezension:

Deena Shan hat ein ganz großes Problem. Im Reigen der berühmten Helden der Rebellion steht sie am weitesten vom Licht entfernt, tief im Schatten. Das liegt nicht allein daran, dass sie nicht zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Orten war, sie zieht daraus auch den Schluss, keine Heldin sein zu können. Diese Selbstzweifel lähmen sie und führen zu einer Art selbsterfüllender Prophezeiung. Ein Teufelskreis, aus dem es scheinbar keinen Ausweg gibt.

Doch das Selbstmordunternehmen in der Schiffswerft Bannister Station zwingt die junge Frau dazu, über ihre Ängste hinauszuwachsen, Resignation mit Gewissheit zu tauschen und Sinn in Worten zu finden, die sie bisher für Phrasen hielt.

Damit bringt Autor Jeremy Barlow zwar einen weitere heroischen Plot zu Papier, gibt aber seiner Heldin ein etwas schärferes Profil. Auch spürt man die angezogenen Zügel, die verhindern, dass zuviel Gewalt in den Comic einfließt, aber es geht auch so mächtig zur Sache.

In der Nebenhandlung dreht es sich auch um Heroismus. Bei der Zusammenstellung der Rettungsmission für die Gefangenen der Rebel One überschlagen sich alle möglichen Kämpfer in ihrer Bereitschaft, in den Einsatz zu gehen. So wird Dantel Mitglied der Dagger Squadron - sicher die Vorbereitung weiterer Abenteuer.

 

Colin Wilson illustriert die Handlung mit präzisen Bildern, die nicht nur in den Action-Szenen realistisch wirken, sondern auch mit großer Vorliebe in den Gesichtern der Figuren nach Emotionen forschen. Hin und wieder wirken die zu Fratzen mutierten Antlitze zwar arg übertrieben, aber angesichts der dramatischen Inszenierung können sie durchaus als Stilmittel gelten. Die Kolorierung von Will Glass ist durchgängig düster und effektvoll, nur die beständig blinkenden Augen nerven. Niemand hat ständig feuchte Augen.

 

Als Beilage gibt es diesmal vier Clone Wars Spiel-Karten. Im Magazinteil wird bereits auf Vector hingewiesen, dem großen Star Wars Comic Crossover und es gibt ein Gewinnspiel zu Clone Wars und The Force Unleashed.

 

Fazit:

Action satt und eine Hauptfigur mit wachsendem Potential machen Rebellion - Nadelstiche (sehr gute Übersetzung von Smal Victories) zu einer unterhaltsamen Reihe. Der Cliffhanger lässt uns erwartungsvoll das Finale herbeisehnen.

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Nadelstiche Teil 2

Star Wars Comic Magazin 70

Reihe: Rebellion

Original: US-Star Wars: Rebellion Small Victories 2 und 3

Skript: Jeremy Barlow

Zeichnungen: Colin Wilson

Fareben: Wil Glass

Übersetzer: Michael Nagula

Panini, 17.09.2008

Heft, 60 Seiten

 

Erhältlich bei Panini Comics

Zur Serie:

Star Wars


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.10.2008, zuletzt aktualisiert: 07.05.2019 18:16