Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Operation Barracuda von David Michaels

Slonter Cell Band 2

Rezension von Zork

 

Inhalt:

Er ist niemandem verantwortlich. Er arbeitet allein und im Verborgenen. Topagent Sam Fisher muss das Verschwinden eines deutschen Wissenschaftlers klären, der für die amerikanische Marine arbeitete. Angeblich soll der Deutsche in die Hände einer chinesischen Bande gefallen sein, die sein Wissen nützen will, um Taiwan angreifen zu können.

 

Rezension:

Der zweite Streich aus der Splinter Cell-Reihe setzt die Ereignisse des ersten Bandes fort (und bringt sie auch zum Abschluß).

Ähnlich wie bei James Bond dreht sich auch hier alles um Sam Fisher, dem Topagenten, und ähnlich wie bei James Bond ist auch Sam hier der "Supermann", der alles alleine auf die Reihe kriegt, was auch das erste Manko darstellt.

Gut, die Aktionen von ihm sind sehr gut beschrieben und es kommt zu keiner Zeit das Gefühl auf, das er wirklich derart "überlegen" ist, wie es in anderen/ähnlichen Büchern des gleichen Typs der Fall ist.

Das WIE - also, wie sich Sam aus brenzligen Lagen befreit - mag zwar noch immer teilweise etwas übertrieben wirken, aber im Großen und Ganzen ist es doch realistisch, auch wenn man sich eventuell fragt, wie ein Einzelner soviel zu leisten vermag.

Davon abgesehen dürfen natürlich auch die üblichen Klischees nicht fehlen:

So ist von Anfang an klar, das die Romanze zu nichts führen wird, der obligatorische Verräter darf ebenso wenig fehlen und die Bösen sind am Ende natürlich alle tot und ein neuerlicher Terroranschlag abgewehrt.

 

Wie bereits im ersten Band lebt jedoch auch dieser vom guten Schreibstil des Autors, bei dem selbst solche klischeebehafteten Szenen noch sehr schön rüberkommen und nie aufgesetzt oder übertrieben wirken, sondern durchaus einen Hauch von Realismus behalten.

 

Etwas flach bleiben dabei allerdings die Charaktere, vor allem der Hauptprotagonist Sam zeigt, bis auf die Liebesbeziehung, hier kaum eine Weiterentwicklung verglichen mit Band 1 auf. Auch die Bösewichte folgen altbekannten Mustern ohne allzu viel Tiefgang, aber auch hier reißt die spannende Story bzw. der gute Schreibstil immerhin noch vieles heraus, trotzdem hätte man sicher an manchen Stellen mehr herausschlagen können, vor allem. im Vergleich mit dem Ersten Band.

 

Fazit:

Eine gut zu lesende Story, auch wenn die Charaktere etwas blass bleiben.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Operation Barracuda

Reihe: Splinter Cell Band 2

Autor: David Michaels

Übersetzerin: Elisabeth Parada Schönleitner

Heyne, November 2006

Broschiert, 351 Seiten

ISBN-10: 3453431456

ISBN-13: 978-3453431454

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 20.02.2007, zuletzt aktualisiert: 11.04.2016 07:59