Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Säulen der Ewigkeit von Tanja Kinkel

Rezension von Julia Krause

 

Giovanni Belzoni arbeitet als Artist in einem kleinen Wanderzirkus. Diese Arbeit macht ihn berühmt, erfüllt ihn jedoch nicht. Als sich die Gelegenheit bietet, sich zu verwirklichen, ergreift er sie. Er gibt sich kurzerhand als Experte für Bewässerungssysteme aus und wird nach Ägypten eingeladen, wo er dem Land helfen soll, die Bewässerungsprobleme in den Griff zu bekommen. Seine Frau Sarah, die einen langen und schweren Weg hinter sich hat, begleitet ihn. Sarah ist in einem Waisenhaus aufgewachsen und hat nicht viel Liebe erfahren. Als Gesellschafterin lebt sie nun ganz gut, ist jedoch sehr geprägt von ihrer Zeit und ihrem Lebensweg und dementsprechend zurückhaltend. Bei ihr und Giovanni lebt ein kleiner zehnjähriger Junge, den sie einst bei einem Taschendiebstahl erwischt hatten. Mit Taschendieben geht man nicht zimperlich um, doch Sarah und Giovanni haben ihn gerettet und seitdem ein kleines Mündel, das ihnen mit unabdingbarer Loyalität folgt. Sie folgen Giovanni nach Ägypten und beginnen dort ein neues Leben, während der Mann versucht, sich trotz seiner Unkenntnisse ein gutes Bild zu machen und zu helfen. Schließlich legt er dem Pascha einen Plan einer neuartigen Bewässerungsmaschine vor, die alle Felder gut versorgen würde. Der ist jedoch alles andere als begeistert und lehnt die Pläne ab. Da Giovanni nicht einfach nach England zurückkehren möchte, sucht er sich eine andere Beschäftigung und so landet sein Blick auf den alten ägyptischen Relikten. Nach und nach beginnt er sich dafür zu interessieren, wozu sie gedient haben könnten und woher sie stammen und beginnt selbst eine archäologische Tätigkeit aufzunehmen. Das verschafft ihm Freunde und Feinde. Einer der Männer, die gegen ihn sind, ist Drovetti, der sich ausgerechnet für Sarah zu interessieren beginnt. Diese fühlt sich von den Schmeicheleien und Annäherungsversuchen Dorettis geschmeichelt und muss sich entscheiden, was sie sein möchte. Die Frau an der Seite eines Abenteurers, mit dem Mut Neues zu wagen und sich den Herausforderungen zu stellen, oder die konservative Engländerin.

 

Auch wenn es sich nicht so anhört, steht in dieser Geschichte eigentlich Sarah im Mittelpunkt. Diese ist es nämlich, die sich von Grundauf verändern muss, um in ihr neuartiges Leben zu passen und nicht daran zugrunde zu gehen. So entwickelt sie sich sehr stark zu einer selbstbewussten Frau, die endlich Farbe annimmt und kein graues Mäuschen mehr ist. Durch die kleine Dreiecksgeschichte bekommt das Buch noch ein wenig Würze hinzu und empört sowie erheitert den Leser immer wieder.

Interessant ist ja, dass es Giovanni Belzoni und auch Sarah sowie viele der vorkommenden Konsuls tatsächlich gegeben hat. Selbst wenn man also noch nichts von ihnen gehört hat, wird ihnen in diesem Buch Leben eingehaucht und somit ein Stück Geschichte etwas frei, aber durchaus realistisch, vermittelt.

Die Autorin arbeitet viel mit Bildern. So ist Sarah anfangs beispielsweise eine Korsettträgerin, die sich darin eingeengt gibt und unfrei ist, ebenso wie ihr Geist und ihre Meinungen. In dem Moment, in dem sie bereit ist das Korsett abzulegen, verändert auch sie sich und geht einen großen Schritt in Richtung eigene Persönlichkeit. Mit solchen Momenten spielt Tanja Kinkel und zeichnet dabei großartige Aufnahmen ihrer Protagonisten.

Der Stil der Autorin ist dabei ansprechend und spannend, man verfolgt die Geschichte, die sich zunächst langsam aufbaut und dann immer interessanter wird, mit viel Interesse und Spaß.

 

Dementsprechend ist das Buch mit den interessanten Protagonisten und der spannenden Geschichte durchaus zu empfehlen.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Säulen der Ewigkeit

Autor: Tanja Kinkel

Gebundene Ausgabe: 688 Seiten

Verlag: Droemer/Knaur; Auflage: 1 (August 2008)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3426198169

ISBN-13: 978-3426198162

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 05.09.2008, zuletzt aktualisiert: 13.09.2019 10:16