Schwarz (Autorin: Nadia Raia; Selestria 2)
 
Zurck zur Startseite


  Platzhalter

Schwarz von Nadia Raia

Reihe: Selestria-Trilogie Band 2

 

Rezension von Frank W. Werneburg

 

Klappentext:

»Du kannst nicht beeinflussen, was andere tun, Sá, aber du hast die volle Kontrolle darüber, was du mit den Karten machst, die dir ausgeteilt wurden.«

Ein Jahr ist seit den Anschlägen auf das Schloss von Selestria vergangen und noch immer sind die Hintergründe des Angriffs vollkommen unbekannt.

Dimo und Mara müssen mitansehen, wie Kronprinz Náel das Volk gegen alle Mischwesen und vor allem gegen den spurlos verschwundenen Sámir aufhetzt. Als die Geschwister diesem scheinbar zufällig begegnen, erkennen sie ihn kaum wieder. Was ist im letzten Jahr passiert, das ihn so weit von Mara und Dimo entfernt hat? Welches Ziel verfolgen seine neuen Freunde, die ihn keine Sekunde aus den Augen zu lassen scheinen?

Und wie lange wird Sámir vor der Schatteninstanz und seiner Vergangenheit davonlaufen können?

 

Rezension:

Dimo und Mara leben schon seit geraumer Zeit in Selestria. Ihre Ausbildung ist weit vorangeschritten. Seit dem Attentat ist es allerdings nicht mehr wie zuvor. Was ist aus ihrem Freund Sámir geworden? War er wirklich an dem Attentat beteiligt? Nur durch Zufall entdeckt Mara Sámir, doch der scheint keinen Kontakt zu wünschen. Andererseits ist er auch so etwas wie der Staatsfeind schlechthin, seit Prinz Náel die Macht übernommen hat.

 

Das ist er also, Band 2 aus Nadia Raias Selestria-Trilogie. 2½ Jahre sind vergangen, seit ich Band 1 rezensierte. Da fiel es gar nicht so leicht, wieder in die Handlung hineinzufinden. Doch mit den Seiten kehrt die Erinnerung zurück.

Auch in der Handlung ist seit dem Ende des 1. Bandes (Grau) 1 Jahr vergangen. Hatte dieser noch den Charakter einer Weltenreise-Fantasy – schließlich wechselten Mara und Dimo von der Erde, wo sie aufgewachsen waren, in die magische Welt Selestrias –, handelt dieser Band vollständig dort. Die alte Heimat wird kaum noch erwähnt. Erschien die Stimmung des letzten Bandes, wie schon der Titel aussagt, grau, kann man bereits vom Titel dieses Bandes ableiten, in welche Richtung sich die Stimmung diesmal bewegt. In dieser Hinsicht erweckt der Titel des angekündigten 3. Bandes mit Weiß allerdings Hoffnung für die Protagonisten.

 

Die »Selestria«-Trilogie fällt mit ihrer Welt deutlich aus dem üblichen Schema des Genres heraus. Diese magische Welt ist entgegen der gewohnten Clichés technisch etwa auf dem Stand unserer aktuellen Entwicklung. Auch entspricht die Geschichte in keiner Hinsicht der üblichen Schwarz-Weiß-Zeichnung ähnlicher Stories. Alle beteiligten Parteien weißen deutliche Schattenseiten auf.

 

Auch in diesem Band lässt die Autorin den Erzählfokus zwischen einer ganzen Anzahl an Charakteren hin und her pendeln. Die Story nimmt einen schnell gefangen. Nach einem deutlichen Cliffhanger am Ende kann man sich als Leser nur erhoffen, dass der Abschluss der Trilogie nicht wieder 2½ Jahre auf sich warten lässt.

 

Fazit:

Die vielen offenen Fragen schüren die Neugier auf Band 3. Von einem ruhigen Mittelteil kann in dieser Trilogie keine Rede sein.

Nach oben

Platzhalter

Buch:

Schwarz

Selestria-Trilogie Band 2

Autorin: Nadia Raia

Taschenbuch, 449 Seiten

Selbstverlag, 13. Oktober 2020

Cover: Alexander Kopainski

 

ISBN-10: 3000659528

ISBN-13: 978-3000659522

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B08KJNHGF2

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.02.2021, zuletzt aktualisiert: 26.05.2023 19:40