Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Seidensänger von Laini Taylor

Reihe: Die Elfen von Dreamdark Bd.2

Rezension von Julia

 

Elfen sind bekannt und beliebt in der Bücherwelt, immerhin sind sie grazil, liebenswürdig und hübsch. Der Meinung ist wohl jeder, bis er auf die Reihe „Die Elfen von Dreamdark“ stößt, denn hier lassen sich die kleinen Wesen durchaus zu unflätigen Schimpfereien herab und steigen ebenfalls von ihrem imaginären Thron um für das Schicksal der Welt einzutreten und gegen finstere Mächte zu kämpfen.

 

Magpie Windfee hat sich durch alle Missstände gekämpft, immer auf der Suche nach dem Ursprung des seltsamen Gefühls und dem Surren, das sie schon lange begleitet. Ein bösartiges Wesen war ihr auf der Spur und sie ihm, um die Elfen zu retten und ihnen zu zeigen dass sie den falschen Weg eingeschlagen haben. Letztendlich hat sie erfahren, dass der Weltenteppich von verschiedenen Dschinns gesponnen wurde, mittels Magie, diese jedoch inzwischen verschollen, beziehungsweise versteckt sind und der Weltenteppich beschädigt ist. Als wertvolle, jedoch nicht deutlich erkennbare Schätze ruhen sie im Verborgenen, bis man sie findet. Diese zu aufzufinden ist Magpie Windfees neuste Aufgabe, dabei handelt sie im Auftrag von Lord Magruwen, der den Weltenteppich nicht alleine spinnen kann. Die restlichen Elementargeister des Feuers sind jedoch alles andere als einfach zu finden und Magpie muss gegen Wesen kämpfen die größer sind als sie. Ihr zur Seite stehen ihr natürlich die treuen Krähen, die ihr nicht von der Seite weichen, aber auch Taron, der sich inzwischen mithilfe seiner Zauberkraft den Traum von eigenen Flügeln erfüllt hat und Batch, der weibliche Aaskobold, der die ganze Zeit stinkende Abgase produziert und ebenfalls Flügel haben möchte sind bei ihr, um ihr beizustehen. Während Magpie tatsächlich einen Dschinn nach dem anderen findet und nur noch vier finden muss, wird die Sippe der Seidensänger nahezu ausgelöscht. Die kleinen Wesen lieben die Kunstfertigkeit und produzieren beispielsweise fliegende Teppiche, die jedoch nicht schnell genug sind um den Teufeln zu entkommen die sie jagen. Nur weil ihre Großeltern sich für sie opfern, kann Whisper überleben. Bei sich hat sie einen kleinen Topf mit ewig brennender Asche. Noch weiß sie nicht, dass sie einen sehr mächtigen Dschinn bei sich trägt. Der Meister der Teufel jedoch nimmt Whisper gefangen und ausgerechnet ein kleiner Verräterdämon beginnt etwas für die Kleine zu empfinden. Magpie erfährt davon und muss Whisper helfen, was jedoch nicht so einfach ist, da diese an einem Ort ist, wo sich auch ein gut gehütetes Geheimnis befindet.

 

Was sich bereits im ersten Band angedeutet hat, zeigt sich hier weiter. Die Geschichte ist zwar durchaus zauberhaft, aber nur, wenn man es grob mag. Die Handlung ist nicht wirklich komisch, dafür müssen zu viele Wesen sterben und die Gefahr die über allem schwebt verhindert das ebenfalls. Die kleinen Feen, Krähen und Kobolde sollen Witz in die Geschichte einbringen, aber dieser ist eher von der Art, über die kleine Jungen lachen wie die ewige Pupserei des Kobolds, wegen dem selbst die Krähen nicht in seiner Nähe schlafen möchten. Auch die ständigen Kappeleien sind nicht erheiternd sondern eher nervtötend.

Die Geschichte ist in Ordnung, man kann sie lesen, es gibt einige spannende und auch rührende Momente, doch aus irgendeinem Grund wird man mit den Charakteren nicht wirklich warm, es ist, als würden sie durch irgendetwas fremd bleiben. Das ist schade, denn dadurch wird viel Potential verschenkt.

In die Geschichte wurden einige wenige Zeichnungen integriert, die hübsch anzusehen sind und die Geschichte auf ihre Art verstärken.

 

Damit liegt ein passabler, aber wieder nicht vollständig begeisternder zweiter Band der Reihe vor, der durchaus zu empfehlen ist, aber leider nicht zu den großen Lesevergnügen zählt.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Jugendbuch:

Seidensänger

Reihe: Die Elfen von Dreamdark Bd.2

Autor: Laini Taylor

Taschenbuch: 352 Seiten

Verlag: cbj (8. Dezember 2009)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3570219712

ISBN-13: 978-3570219713

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 - 12 Jahre

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 09.03.2010, zuletzt aktualisiert: 28.10.2019 13:53