Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Showdown auf Talith von Dirk van den Boom

Reihe: Rettungskreuzer Ikarus Bd. 56

Rezension von Christel Scheja

 

Das uralte Volk der Talithi beherrschte einst einen großen Teil der Galaxis, doch nun stehen sie selbst im Mittelpunkt von Machtkämpfen, versuchen doch das Multiimperium und die chirokische Förderation das strategisch wichtige System für sich zu gewinnen.

 

Die Crew der Ikarus steckt immer noch mittendrin. Sie haben gleich zwei Aufgaben zu erfüllen, auf der einen Seite sollen sie ein Auge auf die Diplomaten der beiden Machtblöcke haben, auf der anderen Seite aber auch den Ureinwohnern bei einem schwerwiegenden Problem helfen – werden sie in jeder Generation doch immer weniger und könnten bald ausgestorben sein.

Gleichzeitig entdeckt der Diplomat Boldin, der sich dem A'Talithi A'Ira'Thet emotional annähert, dass die Talithi ein falsches Spiel treiben und nicht ohne Grund ihre Jahrhunderte währende Isolationspolitik aufgegeben haben. Während er um sein Leben kämpfen muss, damit die Pläne der dreigeschlechtlichen Rasse nicht ans Licht kommen, bleibt auch der Crew der Ikarus nicht mehr viel Zeit zu handeln.

Denn auch Captain Sentenza und seine Crew werden vor eine schwere Entscheidung gestellt, müssen sie doch zu Dieben werden, um wenigstens etwas zu retten...

 

Im letzten Band der Trilogie führt Dirk van den Boom wie erwartet die Fäden zusammen und treibt die Spannung noch einmal hoch. Zwar hat er schon im letzten band die wichtigsten Geheimnisse verraten, aber noch können die Helden, vor allem Boldin nicht viel damit anfangen, zumal er noch immer von der Ikarus getrennt ist und sich im Feindesland bewegt. Bis auf Ira kann er auch niemandem wirklich vertrauen.

Dazu kommt der Schachzug der Ikarus-Crew, der ebenfalls die Karten neu mischt und vielleicht später noch einmal aufgegriffen werden wird. Die Geschichte jedenfalls ist wie immer spannend und kurzweilig aufgebaut, die Hauptlast der Handlung liegt auf den bekannten Figuren, wobei Sentenza und Co. nicht unbedingt so im Mittelpunkt stehen wie in den ersten bänden der Reihe.

Am Ende ist man durchaus mit den Entwicklungen zufrieden, auch wenn sich der Autor ein paar kleine Hintertürchen auf lässt. Das ganze ist dann mit dem typischen Humor der Reihe garniert, damit der Leser die Geschichte und das Geplänkel zwischen den Helden nicht ganz zu ernst nimmt.

 

Damit erweist sich auch „Showdown auf Talith“ als 56. Band der „Rettungskreuzer Ikarus“-Saga als kurzweiliges Scfi-Fi-Abenteuer, das alle Erwartungen der Leser erfüllen und gut unterhalten dürfte.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Showdown auf Talith

Serie: Rettungskreuzer Ikarus Bd. 56

Autor: Dirk van den Boom

Atlantis Verlag, erschienen Juni 2014

A5 Paperback, 95 Seiten

Titelbild: Timo Kümmel

ISBN-13: 978-3-86402-192-3

Kindle Edition

ASIN: B00LD7G1KW

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 09.09.2014, zuletzt aktualisiert: 10.10.2019 16:53