Spirou und Fantasio (Bild Comic-Bibliothek Bd. 5)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Spirou & Fantasio

Reihe: Bild Comic-Bibliothek Bd. 5

Rezension von Ralf Steinberg

 

Der Sammelband enthält die Geschichten:

Das Nest im Urwald

Der Plan des Zyklotrop

QRN ruft Bretzelburg

 

Der Sammelband enthält zudem ein kurzes Vorwort, das die Helden vorstellt und einen kleinen Einblick in die Werkgeschichte bringt. Wesentlich interessanter sind die Seiten nach den Geschichten, auf denen kurioses und hintergründiges bereitgehalten wird, etwa über die Veröffentlichungsgeschichte, Spezialeditionen oder Sidegags. Interessant sind auch jene Bilder, die entweder in bisherigen Ausgaben fehlten oder in anderen Veröffentlichungen zu sehen waren. Einzig das zu kleine Format trübt hier die Freude an den sorgfältig präsentierten Specials. Für das Lesen der Bildtexte hier benötigt man zumindest eine Lupe.

Da es immer schwierig ist, Albumformat auf kleinere Größen zu skalieren, muss man auch hier mit einigen Einbußen leben. Besonders die Texte verlieren oft an Farbe, wirken blass und schwer lesbar. Einige Textelemente, die aus den Rahmen treten, wurden teilweise abgeschnitten. Bei detaillierten Bildern passiert es häufig, dass das Bild unscharf wirkt und verschwommen, da hier die Skalierung besonders hart ausfällt.

 

Der Spirou und Fantasio Sammelband beginn etwas unglücklich mit einer Geschichte, die nicht den frechen Hotelpagen und seinen Reporterfreund in den Mittelpunkt stellt, sondern vielmehr HGintergrund zum Marsipulami bietet, jenem, misteriösen Mitstreiter aus dem palumbianischen Urwald. Fantasios hüsche Kollegin Stefani, die ihm immer einen Schritt voraus ist, berichtet über das Leben der Marsipulami in der Wildnis ihres heimischen Dschungels. Dabei geht es einem Jaguar gar nicht gut, werden Aras wiederholt von ihren Federn befreit und erfährt man einiges über das Piranha-Angeln. Für Marsipulamifreunde sicherlich ein grandioses Vergnügen.

 

Die zweite Geschichte präsentiert zwei weitere Größen der Spirou Serie: Graf von Rummelsdorf und den Erzbösewicht Zyklotrop, der hier seinen ersten Auftritt hat. Zyklotrop macht sich nicht nur auf die Welt zu beherrschen, er brachte auch dunklere Töne in die Serie. Die Themen gingen von Massenhysterie, über Medienkontrolle bis hin zu Technikabhängigkeit. Gewohnt bitterböse und anarchistisch lassen Franquin und Texter Greg, der auch Herausgeber des Spirou-Magazins war, ihre Helden durch die Mühlen der Manipulation gehen. Wenn auch Zyklotrop kein wirklich Böser ist, und Gewalt verabscheut, sind seine Verbrechen zur Einschränkung der menschlichen Freiheit ernste Angelegenheiten, die radikale Mittel erfordern. Keine Frage, dass der offensichtliche Cliffhanger, die technischen Anlagen Zyklotrops werden nur abgeschaltet, aber nicht vernichtet, die Einleitung zu weiteren Zyklotrop-Bänden war.

 

Grundsätzlich düster ist auch QRN ruft Bretzelburg. Eine Geschichte, die mit einigen Mühen entstand, da Franquin mittendrin keine Lust mehr auf Spirou und Fantasio hatte und sich mehr „Gaston“ zuwandte. Der Hintergrund hierzu wird wunderbar aufbereitet - nur zu klein - vor und nach dem Band erzählt.

Zunächst aber müssen sich Spirou und Fantasio mit einem Miniaturradio herumschlagen, das zu allem Übel auch noch in Marsipulamis Nase landet. Nach so viel Witz geht es aber gleich zur Sache, denn Fantasio wird in einen diktatorischen Kleinstaat entführt, dem viele Züge des nationalsozialistischen und ostdeutschen Staatsapparates aufgedrückt wurden. Unsere Anarchisten sind in solch einem Staat natürlich tickende Zeitbomben und recht schnell wird aus Ordnung Chaos. Dabei hagelt es gewohnt Spitzen und Seitenhiebe. Schade dass diese nicht dort gelesen werden konnten, wo sie hinzielten.

 

Der Sammelband ist besonders wegen seiner redaktionellen Bearbeitung hervorzuheben. Mag die Auswahl der Geschichten auch sehr verwundern, da sie nicht wirklich einen Überblick über die Serie geben, sondern eher besondere Schwerpunkte herausgreift, sind es trotz allem wunderbare Comic-Highlights.

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202405280110063619abc3
Platzhalter

Comic:

Spirou & Fantasio

Reihe: Bild Comic-Bibliothek Bd. 5

Autoren: Andre Franquin und Greg

Verlag: Weltbild

Format: Hardcover

Sprache: Deutsch

ISBN-Code: 389897295X

Anzahl Seiten: 190

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:

  • <link>Biographie, Bibliographie, Rezensionen und mehr zu André Franquin

  • Serienguide


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 05.10.2005, zuletzt aktualisiert: 31.12.2023 11:30, 1316