Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Darth Maul 2

Reihe: Star Wars 31

 

Rezension von Christel Scheja

 

Weiter geht es mit der Geschichte um Darth Maul, die noch in den Jahren vor der Prequel-Trilogie angesiedelt ist und das erste Gebot der Stunde für die Sith ist – Geheimhaltung zu üben und sich weder normalen Leuten noch den Jedi zu offenbaren.


Darth Maul gefällt das aber ganz und gar nicht. Er will nicht länger nur in den Schatten hocken und gelegentlich kleine Aufträge für seinen Meister und Herrn Darth Sidious ausführen, sondern endlich zur Tat schreiten und dem Jediorden zeigen, dass die Sith zurück sind.

Deshalb setzt er sich auch heimlich über das Gebot seines Meisters hinweg, als er Wind von einer interessanten Transaktion bekommt. Eine junge Padawan ist von der Chefin eines Verbrechersyndikats gefangen genommen worden und soll nun an den Meistbietenden verschachert werden.

Zusammen mit drei skrupellosen Kopfgeldjägern mischt er sich unter die Käufer und schafft es schließlich auch, die junge Gefangene an sich zu bringen, der langsam aber sicher dämmert, was er ist.

Doch auch als sich die Lage zuspitzt weicht Darth Maul nicht von seinem Ziel ab, den Jedi die Macht der Sith zu zeigen, auch wenn es nur eine einfache Padawan ist, die seinen Zorn zu spüren bekommt …


Darf Maul ist schon eine spezielle Persönlichkeit, die sich erstaunlich entwickelt hat, seit er im ersten Prequel-Film auftreten durfte. Bei ihm war der Tod eigentlich erst der Anfang, die Figur faszinierte so sehr, dass sie im Rahmen der „Clone Wars“-Saga wiedererweckt wurde, in Romanen und Comics bis hin in die Ära von „Star Wars“-Rebels aktiv sein durfte.

Hier erlebt der Leser einen noch jungen und ungezügelten Sith-Schüler, der seine Gefühle nicht beherrscht und mehr als nur mit dem Feuer spielt. Es wird interessant sein, wie dieses gewollte Duell endet – ob die Autoren den einfachen Weg gehen oder aber andere Entwicklungen folgen lassen.

Aber noch ist das nicht das Hauptthema, sondern eher: Wie bekomme ich die Padawan in meine Hand? Und zugleich darf auch die junge Frau erstmals den Zorn der ausgestorben geglaubten Erzfeinde der Jedi zu spüren bekommen.

Auch wenn der Großteil der Handlung vorhersehbar ist, so gibt es doch einige kleine Details, die für Spannung sorgen und mitfiebern lassen, und das hebt die Geschichte etwas aus der Masse heraus.


Fazit:


Die 31. Ausgabe der „Star Wars“-Heftserie setzt die Handlung um Darth Maul fort und spielt nicht nur für den Protagonisten mit dem Feuer – auch die Leser werden durch interessante Details in den Bann geschlagen, auch wenn die Handlung auf den ersten Blick durchschaubar erscheint.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Comic:

Star Wars 31: Darth Maul 2

Original Star Wars:Darth Maul # 3+4, USA 2017

Autor: Cullen Bunn

Zeichner: Luke Ross

Farben: Nolan Woodard

Cover: Rafael Albuquerque

Übersetzung: Michael Nagula

Panini Verlag, 01/2018

 

erhältlich bei: Panini

Zur Serie:

Star Wars

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 19.02.2018, zuletzt aktualisiert: 14.07.2019 13:58