Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Star Wars: Das Erwachen der Macht

Rezension von Christel Scheja

 

Monate nach der lizensierten Jugend-Version aus Brasilien erscheint nun auch die Graphic Novel zu „Star Wars: Das Erwachen der Macht“, die den Film in einer detaillierten und erweiterten Adaption präsentiert. Die Geschichte ist natürlich die gleiche wie in der Junior Graphic Novel.

 

Das Imperium ist zerschlagen und die Neue Republik herrscht wieder über einen Teil der Galaxis, aber aus den Trümmern der Gewaltherrschaft ist die „Erste Ordnung“ erwachsen, die da weitermacht wo nach dem Tod des Imperators aufgehört wurde und man munkelt von einer neuen großen Bedrohung.

Während die Politiker nur an leere Worte glauben, ist Prinzessin Leia, die Anführerin des Widerstands misstrauisch. Sie weiß, sie braucht ihren Bruder Luke an ihrer Seite, der allerdings nach einer großen Tragödie verschwand.

Deshalb schickt die den Rebellenpiloten Poe Dameron aus, um wichtige Informationen über seinen Verbleib auf dem Wüstenplaneten Jakku abzuholen.

Doch die Feinde schlafen nicht, der geheimnisvolle Kylo Ren folgt Dameron auf dem Fuß. Und so beginnt ein dramatisches Abenteuer, in das später noch der abtrünnige Sturmtruppler Finn, die Schrottsammlerin Rey und nicht zuletzt auch der berühmte Han Solo mit hinein gezogen werden …

 

Die Adaption gibt exakt den Verlauf des Films wieder, teilweise scheinen auch die Dialoge aus dem Drehbuch übernommen zu werden. In der Hinsicht gleicht diese Ausgabe der Junior Grapic Novel.

Aber es gibt dennoch frappierende Unterschiede, sind die Zeichnungen doch wesentlich detailreicher und natürlicher, versuchen die Schauspieler zu treffen, auch wenn die Künstler ihren eigenen Stil bewahren.

Und die Geschichte erlaubt sich die dramatischen und brutalen Momente wesentlich deutlicher darzustellen. Was im Comic für die Kinder nur angedeutet wurde ist hier schon klarer ersichtlich, gerade auch die tragische Wendung zum Ende hin. Auch die Figuren bekommen insgesamt ein wenig mehr Profil.

Die Handlung wurde nur an Stellen gestutzt, die im Film reine Schauwerte bieten, also die Geschichte nicht nennenswert weiter bringen.

Größere Abweichungen gibt ansonsten eigentlich keine. Aber die Adaption besitzt dennoch ihre ganz eigene Stimmung, hilft den Fans ohne Zweifel dabei, die Zeit bis zum Erscheinen der DVD zu überbrücken und bietet auch darüber hinaus noch Genuss, da es in den Panels immer wieder Neues zu entdecken gibt. Sie lohnt sich auf jeden Fall mehr als die Jugend-Adaption, gerade für diejenigen die mehr erwarten.

 

„Star Wars: Das Erwachen der Macht “ ist die eindeutig erwachsenere und lebendigere Adaption des siebten Star Wars Films als die Junior Graphic Novel und bietet eine weitaus lebendiger und atmosphärischer gezeichnete Adaption, die vor allem anspruchsvollere Fans begeistern wird.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Star Wars: Das Erwachen der Macht

Chuck Wending

The Force Awakens Adaption # 1-6, USA 2016

Panini Verlag, Stuttgart, 02/2017

Comic, SF, ISBN 978-3741602658, 144/1699

Aus dem Amerikanischen von Justin Aardvark

Titelillustration und Zeichnungen von Luke Ross Marco Laming, Farben von Frank Martin

Vollfarbiges Softcover auf Kunstdruckpapier

www.paninicomics.de

 

ISBN-10: 3741602655

 

Erhältlich bei: Amazon

Zur Serie:

Star Wars

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.02.2017, zuletzt aktualisiert: 07.05.2019 18:16