The Surge (Xbox One, USK 18)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

The Surge

Rezension von Max Oheim

 

Produktinformation:

In einer düsteren Zukunft nähert sich die Erde ihrem Untergang, und alle, die noch in den übervölkerten Städten zurückgeblieben sind, können nur durch harte Arbeit überleben, da die Sozialsysteme durch eine rapide vergreisende Bevölkerung und verheerende Epidemien hoffnungslos überfordert sind. Durch die im Lauf der Jahre immer ausgefeilteren Technologien im Bereich künstlicher Intelligenz, wurden mehr und mehr Arbeitsplätze redundant. Dies zwang die Menschen in die Vorstädte zu ziehen um dort, unterstützt durch Exoskelette, zu arbeiten.

 

Story:

Die Geschichte von The Surge startet in einem Zug. Der Spieler spielt einen Mann im Rollstuhl, dessen Name bis dato noch unbekannt ist. Er ist auf dem Weg zu seiner neuen Arbeit, die ihn dann erst einmal festschraubt und mit einem Exo-Suit ausrüstet. Am Anfang hat der Spieler die Wahl zwischen zwei Exoanzügen, jeweils mit unterschiedlichen Eigenschaften.

 

Der Spieler wacht auf einen scheinbaren verlassen Planeten auf. Überall liegen Leichen und der Planet ist voller Gegner. Der Spieler muss herausfinden, was geschehen ist. Auf der Suche nach Antworten trifft man vereinzelnde Überlebende. Diese muss man retten, um dann eine Belohnung oder auch bestimmte Objekte zu erhalten und dieses dann abgeben.

 

Gameplay:

Es gibt einen Horizontalen und einen vertikalen Angriff, die dem Charakter jeweils Ausdauer kostet, was uns daran hindert, dass wir durchgehend auf den Gegner einhauen.

Wer hier auf der Suche nach Beutekisten oder Waffenhändlern ist, wird hier nicht fündig. Unser Charakter nimmt dem Gegner einfach den Gegenstand ab – beziehungsweise hackt das gewünschte Teil vom Gegner ab.

Es gibt 6 verschiedene Möglichkeiten den Gegner anzuvisieren, so kann der Spieler auch feststellen welches Körperteil er beim Gegner am besten angreift.

Unser Kampfanzug besitzt Implantat-Slots. Hier kann der Spieler Implantate einsetzen, die ihm verschiedene Vorteile und Zusatzeffekte verschaffen. Sobald ein neuer Slot freigeschaltet ist, solltet man diesen neuen Platz auch am besten nutzen. Wenn sich der Spieler weit genug durch die Labyrinth artige Spielwelt von »The Surge« gekämpft hat, wartet meist Bossgegner. Diese müssen wir besiegen, da wir sonst nicht weiter im Spiel vorankommen.

Wenn der Spieler stirbt, respawnt er in der Servicestation beim MediBay. In dieser Station kann der Spieler seine Ausrüstung aufwerten oder auch seinen Kampfanzug bearbeiten. Da es in jedem Gebiet nur eine Servicestation gibt, gilt es, alle Abkürzungen zu öffnen, damit der Spieler nicht alles noch einmal durchlaufen muss.

Später im Spiel findet der Spieler eine Begleiterdrohne. Sie macht zwar weniger Schaden, kann aber genutzt werden um Gegner aus einer Gruppe zu locken.

 

Steuerung:

Die Steuerung ähnelt sehr der von Dark Souls und ist somit leicht zu lernen. »Dark Souls«-Veteranen kommen also sehr schnell damit klar, aber auch die »Anfänger« werden kein Problem damit haben.

 

Grafik:

Die Levelareale sind abwechslungsreich gestaltet. Von dunklen, schmutzigen und verlassenen Fertigungshallen über hermetisch abgeriegelte Labors bis hin zu großen, lichtdurchfluteten Außenarealen mit Gewächshäusern bietet die Spielwelt von »The Surge« einige sehenswerte Abschnitte. Selbst einzelne Partikeleffekte sehen verdammt gut aus.

 

Fazit:

»The Surge« ist auf keinen Fall ein einfaches Spiel, es ist herausfordernd und verlangt dem Spieler einiges ab. Die Kämpfe, sowie auch die Steuerung laufen ziemlich flüssig ab, was mir gut gefallen hat. »The Surge« erinnert schon fast an »Dark Souls«, was aber nicht stört: Wie auch in »Dark Souls« gehört das Sterben in »The Surge« einfach zum Spiel dazu. Verschiedene Gegner sorgen für viel Abwechselung, sodass es nie langweilig wird. »The Surge« ist nur zu empfehlen.

Nach oben

Platzhalter

Xbox One Game

The Surge

Entwickler: Focus Home Interactive

Veröffentlichung: 16.05.2017

 

ASIN: B06VVG2JV7

 

Erhältlich bei: Amazon

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240422150144c9509af1
Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.05.2017, zuletzt aktualisiert: 14.04.2024 08:35, 15670