Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Tod aus dem Feuer von Nicole Böhm

Reihe: Die Chroniken der Seelenwächter Band 7
Hörbuch

Rezension von Frank W. Werneburg

Verlagsinfo:
Jess befindet sich in ihrer ganz persönlichen Hölle. Hilflos an Jaydee gekettet muss sie mit anhören, wie Violet vor Qualen schreit und Ralf anfleht, aufzuhören. Aber auch Jaydee geht es nicht besser: Er versucht mit aller Kraft, den Jäger in seinen Schranken zu halten und weiß, dass er es nicht schaffen wird. Sobald er seine Ketten gesprengt hat, wird er sich auf Jess stürzen und ihr Blut fordern. Mittlerweile wirken sich Ralfs Pläne nicht nur auf das Leben von Jess und Violet aus. Der Polizist Benjamin Walker wird erneut in die Welt der Seelenwächter gezogen und sieht sich einer Dämonin gegenüber, die stärker und unberechenbarer ist als je zuvor. Das Spiel mit dem Feuer hat begonnen. Und es bringt eine uralte teuflische Kraft in die Welt, die nur durch eine Sache befriedigt werden kann: Menschenseelen. Magie, Mystery, gefährliche Rätsel und eine dramatische Liebe definieren den ewigen Kampf zwischen den Seelenwächtern und den Schattendämonen.

Rezension:
Jess und Jaydee sind wie auch Violet in den Händen von Wills Bruder Ralf. Die erzwungene Nähe zu Jess bringt dabei Jaydees dunkle Kräfte zum Vorschein. Unterdessen versucht Benjamin Walker mehr über die übernatürlichen Kräfte in Erfahrung zu bringen, denen er begegnet ist. Ein unerwartetes Zusammentreffen mit Joanne gewährt ihm allerdings Einblicke, auf die er lieber verzichtet hätte.

 

In Band 7 ihrer Urban-Fantasy-Reihe lässt es Nicole Böhm für ihre Protagonisten eher düster aussehen. Während in Band 6 (Spiel mit dem Feuer) thematisierte Aspekte wie die Kopfgeldjägerin mit ihren Hintermännern oder die Gruppierung um Jess’ tote Tante diesmal keine Rolle spielen, rückt der Polizist Benjamin Walker, den wir in Band 3 (Schatten der Vergangenheit) kennenlernten und bei dem ich damals schon vermutete, dass er noch eine größere Rolle bekommen dürfte, in den Fokus.

 

Auch im Handlungsstrang um die Dämonin Joanne gibt es Bewegung, Ihr ›Auftraggeber‹, der bisher nur angedeutet wurde, kommt jetzt persönlich ins Spiel. Was das für die Seelenwächter bedeuten könne, lässt sich bisher nur erahnen.

Etwas, das auch mal einer ausdrücklichen Erwähnung bedarf, ist das ausführliche »Was bisher geschah« am Anfang jedes Bandes. Damit ist der Leser beziehungsweise Hörer immer wieder schnell auf dem aktuellen Stand der Story. Das ist ein Detail, das ich bei anderen Reihen oft vermisse.

Stilistisch bleibt es natürlich beim Gewohnten. Diverse Hauptcharaktere wechseln sich als Ich-Erzähler ab, was im Hörbuch durch unterschiedliche Sprecher umgesetzt wird. Plots um einige andere Figuren werden aus Erzählersicht wiedergegeben.

Fazit:
Weiterhin halten zahlreiche Entwicklungen an diversen Handlungsplätzen das Spannungsniveau in dieser Urban-Fantasy-Reihe hoch.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Hörbuch:

Tod aus dem Feuer
Die Chroniken der Seelenwächter Band 7
Autorin: Nicole Böhm
Laufzeit: 4 Stunden und 18 Minuten
LAUSCH medien, 10. September 2021

audible-ASIN: B09CZDWKJP

Erhältlich bei: Amazon audible

Sprecher·innen:

  • Pia-Rhona Saxe
  • Jan Langer
  • Cornelia Prescher
  • Tim Gössler

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 30.09.2021, zuletzt aktualisiert: 08.10.2021 17:49