Traumfrau mit Fangzähnen (Autorin Savannah Russe; Daphne Urban, Bd. 2)
 
Zurck zur Startseite


  Platzhalter

Traumfrau mit Fangzähnen von Savannah Russe

Reihe: Daphne Urban, Bd. 2

Rezension von Christel Scheja

 

Mit „Vampire küssen besser“ begann die in Pennsylvania lebende Autorin Savannah Russe ihren Zyklus um die gerade „erst“ einmal 450 Jahre alte Vampirin Daphne, die sich heute mit Nachnamen Urban nennt und in New York lebt. Allerdings ist es ihr nicht mehr gelungen, sich neue Papiere zu verschaffen ohne aufzufallen. So wird sie kurzerhand vom FBI in die Mangeln genommen und dazu verdonnert, einer besonderen Spezialtruppe beizutreten. Wenn sie den ein oder anderen Auftrag für die Regierung erledigt, wird sie unbehelligt weiter leben dürfen und erhält sogar regelmäßig neue Identitäten, sollte das wieder einmal notwendig werden.

Seither ist Daphne zusammen mit anderen Vampiren Angehörige der Spezialtruppe „Dark Wing“, die von dem geheimnisvollen J geleitet wird. Die Vampirin hat schon einmal erfahren müssen, dass er durchaus die Mittel hat, sie aufzuhalten und zu vernichten, seither begehrt sie nicht mehr auf.

 

In „Traumfrau mit Fangzähnen“ erhält sie einen neuen Auftrag. Sie soll regelässig einen bestimmten Pub aufsuchen und dort das Geschehen beobachten. Sehr schnell wird klar, dass sie diesmal dabei mithelfen soll, Drogendealer zu überführen, die mit einer ganz neuen Ware handeln.

Schon am ersten Abend erlebt sie mit ihren Freunden den Tod eines jungen Mädchens mit, dass das völlig neuartige Rauschgift zu sich genommen hat. Während die Polizei nicht feststellen kann, an was das Mädchen gestorben ist, weiß die Spezialeinheit, dass es sich um Mord handelt. Und richtig – die Tote bleibt nicht das einzige Opfer. Immer mehr Junkies fallen dem ungewöhnlichen Rauschgift zum Opfer.

Während Daphne nach Spuren sucht und dabei einen netten jungen Mann kennen lernt, der so ganz anders ist als ihre gerade erst verflossene Liebe, begegnet sie ausgerechnet Darius wieder, den sie erst kurz zuvor zu einem Vampir gemacht hat, um sein Leben zu retten. Nach seinem Erwachen trennten sie sich im Streit, doch nun scheint sich der ehemalige Jäger besonnen zu haben und ihr nicht länger Schaden zufügen zu wollen.

Und so gestaltet sich die Suche nach dem Drogenhändlerring als besonders schwierig, denn die junge Frau hat nun nicht mehr nur mit Korruption, Gewalt und Heimtücke zu kämpfen, sondern auch mit ihren Gefühlen. Denn sie merkt sehr schnell, dass sie Darius immer noch begehrt und nicht wirklich verlassen kann, auch wenn ihr ganzes Umfeld sie warnt, sich noch einmal mit Darius einzulassen.

Selbst ihre Mutter und J scheinen diesmal gehörig etwas dagegen zu haben. Doch warum? Spielt der ehemalige Vampirjäger wie bei der ersten Begegnung wieder ein eigenes Spiel?

 

Wie auch schon im ersten Band spielt in „Traumfrau mit Fangzähnen“ nicht unbedingt das Abenteuer eine bedeutende Rolle, sondern eher die verzwickte Liebesgeschichte. Einzig die Tatsache, dass viele Figuren bereits aus dem ersten Band bekannt sind und nicht mehr neu eingeführt werden müssen, gibt der Action etwas mehr Platz und so kann man diesmal auch so etwas wie Ermittlungsarbeit entdecken. Ansonsten bleibt alles beim alten. Savannah Russe bedient die Klischees, die man von einer jungen modernen Frau erwartet – sie ist selbstbewusst und steht ihren Mann, hat aber auch ganz weibliche Seiten, die sie vor allem beim Shoppen und im Sex auslebt.

Wesentlich interessanter und netter als die Heldin und ihr Liebhaber sind wieder einmal die schrägen Nebencharaktere, denn vor allem Benny, Cormac und Daphnes Mutter entsprechen nicht unbedingt dem Bild, was man sich sonst von Vampiren macht. Leider treten sie in diesem Band noch begrenzter auf.

Das ganze wird ein wenig mit Action aufgemischt. Spannung entsteht durch einen halbwegs verzwickten Fall, der leider nur nicht adäquat aufgelöst wird und nicht zuletzt durch eine ordentliche Prise Sex. Wie das erste Buch bleibt die Geschichte jedoch eher an der Oberfläche und bleibt nach dem Lesen nicht lange im Gedächtnis haften.

 

Auch „Traumfrau mit Fangzählen“ bietet zwar kurzweilige Unterhaltung, kommt aber nicht wirklich über ein solides Mittelmaß hinaus, da die Geschichte zu belanglos und oberflächlich bleibt.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20230605161826716dcd59
Platzhalter

Buch:

Traumfrau mit Fangzähnen

Autor: Savannah Russe

Reihe: Daphne Urban, Bd.2

broschiert, 384 Seiten

Knaur, München erschienen Juni 2009

Übersetzung aus dem Englischen von Nina Scheweling

Titelbild von Finepic

ISBN-10: 3426502380

ISBN-13: 978-3426502389

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 05.08.2009, zuletzt aktualisiert: 02.12.2021 18:51