Verlorene der Zeiten (Autor·innen: Amal El-Mohtar und Max Gladstone)
 
Zurck zur Startseite


  Platzhalter

Verlorene der Zeiten von Amal El-Mohtar und Max Gladstone

Rezension von Ralf Steinberg


Rezension:

Auf einem blutbedeckten Schlachtfeld findet Rot einen Brief, der nicht hätte hier sein dürfen. Denn Rot wurde von der Agentur in diese Zeit, in diesen Zeitstrang geschickt, um eine andere Zukunft zu formen. »Vor dem Lesen verbrennen« steht auf dem Blatt Papier und Rot weiß, dass es eine Falle ist und doch zündet sie das Blatt an und liest den Brief.

Er ist von Blau, ihre Gegenspielerin. Ihre Organisation Garden steht für biologischen Leben, Blühen, Wachsen, während Rots Agentur Technologie und Maschinen über alles stellt. Die beiden sind sich in den Strängen und Zeiten begegnet, wo sie jeweils versuchen, die Anstrengungen der Gegenseite zunichtezumachen. Blau wurde von Rots Gegenmaßnahmen herausgefordert und so schrieb sie der Gegnerin jenen Brief. Auf den Rot antworten wird. Der erste einer langen Reihe von Botschaften, die sie heimlich an den Ohren und Mikrofonen ihrer Organisationen vorbei, in fernen Zeiten, fremden Orten und mit großer Kreativität versteckt, miteinander austauschen.

Doch sie werden verfolgt. In diesem Zeitkrieg gehören Blau und Rot zu verfeindeten Seiten, was da an Beziehung zwischen ihnen erwächst, ist auf beiden Seiten Verrat …

 

Was Amal El-Mohtar und Max Gladstone hier gelang, ist die seit langer Zeit berührendste und verzauberndste Adaption von Romeo und Julia. Die Briefe der beiden werden zunehmend lyrischer, stecken voller wunderschöner Bilder und je drohender die Gefahr der Entdeckung wird, desto mehr wird man beim Lesen gefangen in der Größe dieser Freundschaft, die zu einer Liebe wird, obwohl beide aus komplett andersgearteten Gesellschaften und Lebensweisen hervorgehen.

Aber diese Briefe sind auch deshalb so besonders, weil sie nicht einfach geschrieben und gelesen werden können. Jedes Versteck ist einzigartig. Oft bedarf es Jahre, Jahrhunderte der Vorbereitung, um Teeblätter dazu zu bringen, sich in einer bestimmten Tasse zu Buchstaben zu formen, ein Insekt mit einer besonderen Chitinfärbung im Nest eines Vogels landet, der Programmcode einer Tempel-KI Störbilder projiziert. Dabei werden mit großer Fantasie Welten und Zeiten erschaffen, manche nah an unserer Realität, manche völlig fremdartig. Der Krieg der beiden Seiten erweist sich als so sinnlos wie brutal. Vielleicht mag man Garden etwas mehr, aber letztlich sind die beiden Seiten in der Wahl ihrer Wege zum Sieg gleich übel. Der Kampf währt ewig und wird ewig weitergehen und darin strahlt und leuchtet der Briefwechsel.

 

Es ist diese Verbindung eines sehr starken SF-Plottes mit einer sehr intensiven Beziehung der Protagonisten, die aus dem Gemeinschaftswerk eine berauschende Lektüre werden lässt. Das liegt auch und in ganz besonderem Maße an der Sprache. In der deutschen Übertragung von Simon Weinert versinkt man und folgt den zunächst zart treibenden Freundschaftsworten bis hin zu den Kosenamen und Liebesschwüren des Finales, ohne je in Kitsch oder Unglaubwürdigkeit zu versinken. Eine großartige Leistung, die dem Original wohl mehr als gerecht wird, denn auch die englischsprachigen Fans des Buches schwärmen von der Poetik des Werkes.

 

Nicht unerwähnt bleiben soll das Coverart von zero-media und FinePic die sowohl die kontrahierenden Farben als auch die dahinterstehenden Konzepte beeindruckend umsetzten.

 

Fazit:

»Verlorene der Zeiten« von Amal El-Mohtar und Max Gladstone ist einer der schönsten SF-Liebesgeschichten und zugleich ein fesselnder SF-Roman, der in jede Hand und in jede SF-Sammlung gehört. Ein Grund sich zu verlieben. In das Genre, in die Zukunft, in das Leben!

 

Nach oben

Platzhalter

Buch:

Verlorene der Zeiten

Original: This Is How You Lose the Time War, 2019

Autor·innen: Amal El-Mohtar und Max Gladstone

Übersetzer: Simon Weinert

gebundene Ausgabe, 189 Seiten

Piper, September 2022

 

ISBN-10: 3492706061

ISBN-13: 978-3492706063

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B09HXHGJHH

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 01.11.2022, zuletzt aktualisiert: 20.01.2023 16:55