Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Wir träumten vom Fliegen von Leah Maschek

Rezension von Frank W. Werneburg

 

Verlagsinfo:

Der ewige Traum vom Fliegen – Otto Lilienthal hat ihn sich erfüllt. Gemeinsam mit seinem Bruder ist er den langen und steinigen Weg vom Traum zur Wirklichkeit gegangen. Doch auch im hohen Alter lässt das Fliegen die beiden nicht los und Gustav folgt Otto schließlich in den Himmel, weit über die Grenzen menschlichen Verstandes hinaus …

Realität und Fiktion vermischen sich in dieser Erzählung auf zauberhafte Weise und nehmen den Leser mit in eine Geschichte, in der Sehnsüchte wahr werden.

 

Rezension:

Schon als Kinder träumten die Lilienthal-Brüder von Fliegen, und auch als sie längst erwachsen waren, hielten sie viele ihrer Mitmenschen für Träumer. Erst die erfolgreichen Versuche lassen die öffentliche Meinung langsam umschlagen. Doch dann stürzt Otto ab und stirbt. Jahre später versucht sein Bruder Gustav die Arbeiten wieder aufzunehmen.

 

In ihrer kurzen Novelle arbeitet Leah Maschek die Geschichte der Lilienthal-Brüder literarisch auf. Statt auf biografische Treue legt die Autorin den Schwerpunkt jedoch auf eine phantastisch-philosophische Aufarbeitung. Wo dabei die Grenze zwischen der freien Darstellung der historischen Ereignisse und der fiktiven Weiterführung liegt, kann der Leser nur durch eigene Recherchen der realen Vorkommnisse ergründen. Auch werden die philosophischen Aspekte erst im letzten Teil des Büchleins deutlicher erkennbar.

 

Aufgelockert wird diese kurze Geschichte, die von ihrem Leser einiges Mitdenken erfordert, durch eine Anzahl gelungener Bilder (Aquarelle?). Die ›Zielgruppe‹ dürfte allerdings eher bei philosophisch Interessierten als bei Phantastik-Liebhabern liegen.

 

Fazit:

Diese literarisch-philosophische Gedanken über den Traum vom Fliegen erfordern vom Leser die Bereitschaft, sich aufs Abstrakte einzulassen.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Wir träumten vom Fliegen

Autorin: Leah Maschek

Taschenbuch, 88 Seiten

tredition, 11. Dezember 2018

Illustrationen: Leah Maschek

Cover: Erik Kinting

 

ISBN-10: 3748210604

ISBN-13: 978-3748210603

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 13.02.2019, zuletzt aktualisiert: 13.02.2019 17:04