Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Alrik der Basiliskenschreck von Hagen Tronje Grützmacher und Rudolf Eizenhöfer

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagsinfo:

Alrik lebt in der großen Stadt Gareth, gemeinsam mit edlen Rittern, wilden Nordleuten und grummeligen Zwergen. Sein Papa ist ein kluger Magier. Eines Tages hat er einen wichtigen Auftrag für den Jungen. Eine abenteuerliche Reise beginnt …

 

Rezension:

Nach den Abenteuern des kleinen Orks und seines Papas wagt der Verlag Schwarze Ritter den nächsten logischen Schritt: Einen Ausflug in die Weiten Aventuriens.

Die Welt des Schwarzen Auges entstand 1984 aus einem Pen & Paper Rollenspiel und hat gerade in Deutschland eine große Fangemeinde. Was liegt näher, als auch dem ganz jungen Rollenspielnachwuchs eigene Helden zu spendieren? Alrik der Basiliskenschreck ist die Antwort.

 

Alrik stammt aus der Kaiserstadt Gareth und sein Vater ist ein Zauberer, was Alrik eigentlich ziemlich praktisch findet. Außerdem haben seine Eltern immer spannende Leute im Haus, die von ihren Abenteuern erzählen. Kein Wunder also, dass Alrik ganz begeistert ist, als ihm sein Vater bittet, im Reichsforst nach einer Alraune für ihn zu suchen. Wo man sie genau findet, solle Alrik von der alten Tula im Dorf Tannenhain erfahren, das am Rande des Waldes liegt.

Doch deren Bewohner flohen vor einem Basilisken und so macht sich Alrik ohne Hilfe auf in den Wald …

 

Die Einbindung Aventuriens ist für alle DSA-Fans sicherlich eine große Freude. Hagen Tronje Grützmacher als Autor und Rudolf Eizenhöfer als Zeichner haben spürbar Spaß daran, diverse Namen und Figuren in die Geschichte einzubauen. Die Welt wirkt dadurch sehr lebendig und alt.

 

Alriks Abenteuer im Wald mit dem Basilisken ist ein fröhliches Fantasy-Märchen, das den sympathischen Grundton aus Mein Papa ist ein Ork! fortführt. Die Angst vor dem Fremden welche die Erwachsenen zu Fehlurteilen verleitet, wird sacht kritisiert und die kindliche Unbefangenheit ein weiteres Mal gefeiert.

 

Zwar gibt es wesentlich mehr Text als in den Bilderbüchern um den kleinen Ork, dennoch bestimmen die wunderschönen Zeichnungen das Flair. Jede kleine Abenteuerin und jeder kleine Abenteurer lernt ein paar grundlegende Regeln einer Fantasywelt kennen, etwa die bewundernswerten, aber langwierigen Fertigkeiten von Zwergen. Oder wie wenig hilfreich Elfen sind.

Abgerundet mit ein paar Skizzen ist Alrik der Basiliskenschreck ein bezauberndes Märchenbuch für die ganz junge Rollenspielgeneration geworden.

 

Fazit:

Man kann nie früh genug nach Aventurien aufbrechen! »Alrik der Basiliskenschreck« von Hagen Tronje Grützmacher und Rudolf Eizenhöfer bietet die perfekte Möglichkeit für DSA-Eltern, ihrem Nachwuchs mit tollen Bildern und pädagogisch wertvollem Inhalt, die ersten Schritte im Reich der Fantasie zu erleichtern. Ideal für den Vorleseabend, gerade wenn der Winter naht!

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Alrik der Basiliskenschreck

Autor: Hagen Tronje Grützmacher

Cover und Zeichnungen: Rudolf Eizenhöfer

Taschenbuch, 49 Seiten

Verlag Schwarze Ritter, 7. Oktober 2017

 

ISBN-10: 398189121X

ISBN-13: 978-3981891218

 

Erhältlich bei: Amazon

Alternative Buchhandlungbestellung

im Otherland bestellen

Weitere Infos:

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 08.11.2017, zuletzt aktualisiert: 25.05.2018 14:40