Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Bradbury, Ray

Biographie

Ray Douglas Bradbury wurde am 22. August 1920 in Illinois (USA) geboren.

 

Seine Familie zog 1934 nach Los Angeles. Bereits in in der Schule erkannte man sein Talent so trat er in die „Los Angeles Science Fiction League“ und in den „Poetry Club“ ein.

Die goldene Pulp Ära beeinflusste ihn stark und schon bald schrieb er eigene Geschichten, die schon bald Erfolg hatten.

1947 heiratete er Maguerite McClure, mit der er vier Töchter hat, und veröffentlichte sein erstes Buch.

Weltweit berühmt wurde er bereits 1950 durch „Die Mars-Chroniken“. Dieses sozialkritische Werk, in dem es um die Kolonialisierung des Planeten Mars geht, reflektiert die Ängste der Amerikaner in den 1950er Jahren wie auch „Fahrenheit 451“ von 1953, einer eindringlichen Vision über eine zukünftige Gesellschaft, in der Bücher und Wissen geächtet sind.

Er schreibt seit dem Krimis, Drehbücher und auch immer wieder SF-Stories.

 

Bradbury engagiert sich sehr für öffentliche Bibliotheken, da er durch sie zum Lesen und zum Schreiben kam.

 

Pseudonyme William Elliott, Douglas Spaulding, Edward Banks, D.R. Banat, Leonard Douglas, Leonard Spaulding und Brett Sterling.

Bibliographie

ohne Anspruch auf Vollständigkeit

 

 

The Martian Chronicles (Die Mars-Chroniken), 1950

 

Fahrenheit 451

Original: Fahrenheit 451, 1953; The Fireman, 1951

Übersetzer: Fritz Güttinger und Jürgen Langowski

Nachwort: Sascha Mamczak

Taschenbuch, 304 Seiten

Heyne, 12. Juli 2010

ISBN-10: 3453527038

ISBN-13: 978-3453527034

Erhältlich bei: Amazon

 

Switch on the Night, 1955

 

Dandelion Wine (Löwenzahnwein), 1957

 

Something Wicked this Way Comes (Das Böse kommt auf leisen Sohlen), 1962

 

The Halloween Tree (Halloween), 1972

 

A Graveyard for Lunatics (Friedhof für Verrückte), 1990

 

Green Shadows, White Whale, 1992

 

Ahmed and the Oblivion Machines, 1998

 

From the Dust Returned (Vom Staub kehrst du zurück), 2001

 

Let's All Kill Constance (Bringen wir Constance um!), 2002

 

Farewell Summer, 2006

 

Kurzgeschichten:

Stunde null,

Der Mann,

Auf den Schwingen der Zeit,

Der Spaziergänger,

Hallo und Lebwohl,

Feuersäule (I - V),

Der unsichtbare Junge,

Komm in meinen Keller,

Der Kokon,

Das Millionen- Jahre-Picknick,

Die Schreiende Frau,

Das Lächeln,

Dunkel waren sie und goldäugig,

Die Straßenbahn,

Die Flugmaschine und

Ikarus Montgolfier Wright

in: S Is For Space

Meisterhafte Storys

Original: S is for Space, 1966

Übersetzer: Oliver Plaschka

Taschenbuch, 288 Seiten

Knaur, September 2017

ISBN-10: 3426520737

ISBN-13: 978-3426520734

Erhältlich bei: Amazon

 

Die Schallplatte

in: Scherben

zusammen mit Forrest J. Ackerman

Herausgeber: Michael Schmidt

Übersetzung: Sebastian Rudolph

Taschenbuch, 299 Seiten

CreateSpace, August 2018

Cover: Detlef Klewer

ISBN-10: 1723214434

ISBN-13: 978-1723214431

Erhältlich bei: Amazon

 

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Rezensionen im FantasyGuide:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 11.12.2010, zuletzt aktualisiert: 09.12.2018 19:58