Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Coppenraths Atlas der Weltgeschichte - Antike von Simon Adams

Rezension von Lars Perner

 

Rezension:

Wie sollte ein guter Geschichtsatlas für Kinder ab 8 Jahren sein? Er sollte wichtige geschichtliche Ereignisse und Fakten in anschaulichen Bildern mit Hilfe von Landkarten den jungen Lesern vermitteln. Diesem Anspruch wird „Coppenraths Atlas der Weltgeschichte – Antike“ voll gerecht. Einen ersten Eindruck der zu vermittelnden Fakten erhält man gleich nach dem Inhaltsverzeichnis. Auf einer Weltkarte sind alle Kulturen aufgeführt, die im folgenden zu sehen sind. Hierbei fällt sogleich auf, daß der Mittelmeerraum eine besondere Stellung einnimmt, da dieser Bereich in einer Nebenkarte vergrößert dargestellt wird.

Und schließlich sind all die Kulturen, die man normalerweise sofort mit dem Begriff Antike in Verbindung bringt im Bereich des Mittelmeeres zu finden – Rom, Griechenland, Ägypten. Aber auch das Zweistromland liegt in unmittelbarer Nachbarschaft. Auf insgesamt 16 doppelseitigen Karten werden diese Kulturen wie im Vogelflug betrachtet. Dabei ist es nur natürlich, daß aus so großer Höhe die Details verschwimmen. Nur besondere Monumente nimmt der Betrachter wahr. Diese stechen als kleine Abbildungen aus den Landkarten hervor. In separaten Zwischenkapiteln wird besonders auf die Pyramiden, das alte Griechenland und die Weltstadt Rom eingegangen. Die historischen Ereignisse, die die jeweilige Karte betreffen, sind am rechten Rand nochmals chronologisch in einem Zeitstrahl zusammengefaßt.

Eine kurze Einführung, woher wir unser Wissen um die antiken Kulturen nehmen sowie das Register unterstreichen den fachlichen Wert des Atlas’. Dass dem auch so ist, dafür sorgte in der englischen Originalausgabe „Kingfishers Atlas of the Ancient World“ Dr. Miles Russel von der Bournemouth University (UK). Die deutsche Übersetzung der kurzen prägnanten Texte ist sehr gut durch Dr. Cornelia Panzacchi umgesetzt.

Der Atlas ist vollständig farbig und mit einem stabilen Hardcoverband versehen. Somit kann er problemlos mehrfach hervorgeholt werden, wenn jeweils Wissen zu einem bestimmten Gebiet gefragt ist. Doch auch einfaches Durchblättern und Schmökern macht bereits Spaß.

 

Fazit:

Ein hervorragender erster Überblick über Kulturen im Zeitraum zwischen 10.000 v.Chr. bis ca. 1.000 n.Chr. Kurzweilige Vermittlung von geschichtlichem Wissen eingebettet in die geographischen Örtlichkeiten, wo diese historischen Ereignisse stattfanden.

Hinweis: Neben diesem Atlas ist mit „Coppenraths Atlas der Weltgeschichte – Mittelalter“ ein ähnlicher Atlas zu einer anderen Epoche im gleichen Verlag erschienen.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Coppenraths Atlas der Weltgeschichte - Antike

Autor: Simon Adams

Coppenrath Verlag, 2007

(Hardcover), 48 Seiten

ISBN-10: 3815779006

ISBN-13: 9783815779002

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 24.07.2007, zuletzt aktualisiert: 27.01.2015 07:22