Der König der Narren (Autorin: Tanja Kinkel; Die Legenden von Phantasien)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Der König der Narren von Tanja Kinkel

Reihe: Die Legenden von Phantasien

Rezension von Christoph Weidler

 

In den Tagen, in denen das Nichts Phantásien bedroht, leben in der Ebene von Kenfra die Weberinnen von Siridom. Die Teppiche, die sie weben, gelten nicht nur als die schönsten Phantásiens, es hat auch eine besondere Bewandtnis mit ihnen: sie zeigen Motive aus der phantásischen Geschichte. Res, die ihrer Mutter als Weberin nachfolgen soll und sich danach sehnt, aus ihrem vorbestimmten Dasein auszubrechen, entdeckt durch einen alten Teppich Hinweise auf den Verlorenen Kaiser, der angeblich Phantásien aus einer ähnlichen Gefahr gerettet hat. Sie macht sich auf die Suche, ohne zu ahnen, dass ihr noch Schlimmeres als das Nichts begegnen wird, und nicht jede Antwort eine Hilfe sein kann. Doch aufzugeben, kommt für Res nicht in Frage ...

 

Klappentext:

"Ich würde nicht auf einen Retter warten", erwiderte Res energisch, "ich würde Phantasien selbst retten."

In Phantasien kennt jedes Kind die Weberinnen von Siridom: Ihre Teppische sind nicht nur schön, sie erzählen auch jene alten Geschichten, an die sich sonst niemand mehr erinnern könnte. Zu den Weberinnen zu gehören, gilt als Ehre; nur selten widersetzt sich eine Frau dieser Bestimmung. Res ist so eine Rebellin. Sie ist nicht bereit, sich den Traditionen zu beugen - und stößt so auf ein lange in Vergessenheit geratenes Geheimniss ...

 

_______________

 

Die junge Res lebt in der Stadt Siridom. Ihre Mutter ist Weberin, und auch sie soll eine der berühmten Weberinnen von Siridom werden, die wunderschönsten Teppiche mit Motiven aus der Geschichte Phantasiens weben und damit Jahrhunderte altes Wissen weitergeben. Zu den Weberinnen gehören, gilt als Ehre, und so kann niemand es verstehen, als sie sich dagegen sträubt, ihr Leben am Webstuhl zu verbringen.

Als die Gerüchte über das nahende Nichts Siridom erreichen, ist Res verzweifelt, weil die Menschen in Siridom nichts unternehmen wollen, um sich davor zu schützen. Sie versucht, die anderen zu überzeugen, sie selbst als Gesandte zur kindlichen Kaiserin zu schicken, erntet dafür aber nur Spott und Hohn. Beim Kopieren eines uralten Teppichs - eine Strafmaßnahme für ihr vorlautes und eigenmächtiges Verhalten - entdckt sie eine Abbildung, die eine geheimnisvolle Figur im Kampf gegen das Nichts zu zeigen scheint. Res ahnt, dass es irgendwann in der langen Geschichte Phantasiens schon einmal ein Nichts gegeben haben muss und dass es damals von dieser geheimnissvollen Figur besiegt werden konnte. Wenn die Phantasier mehr über diesen rätselhaften Retter wüssten, könnten sie dem Nichts vielleicht Einhalt gebieten.

Heimlich bricht das junge Mädchen auf, um Spuren dieses mysteriösen Herrschers zu finden und so ihre Welt vor dem Nichts zu bewahren. Eine geheimnisvolle sprechende Katze begleitet sie auf ihrer Reise, die zahlreichen Abenteuer mit sich bringt und sie quer durch Phantasien führt - über die gefährlichen Glasberge, durch die Wüste der Leonosen, nach Sassafranien und Kading, durch das Nebelmeer bis in die Alte Kaiser Stadt und schließlich zum Alten vom Wanderenden Berge, wo Res und ihre Gefährten noch eine letzte gefährliche Prüfung bestehen müssen.

 

Tanja Kinkel versteht es überaus gut den Leser mit auf ihre Reise durch Phantasien zu nehmen. Die Protagonisten sind emotional stark dargestellt, so dass man als Leser besonders mit Res Seelenpein mitgerissen wird. Ebenso versteht es die Autorin die Länder und Orte von Phantasien bildlich wunderbar zu beschreiben, man fühlt sich tief in nach Phantasien versetzt und dank ihrer bildlichen Beschreibungsweise hat man die Orte regelrecht vor Augen. Sehr schön fand ich Tanja Kinkels Darstellung von Res, die Verarbeitung von Schuld und ihrer Hin- und Hergerissenheit zwischen Freundschaft und der selbst gestellten Aufgabe. Eine sehr tief und gut dargestellte Heldin, die keine sein darf.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202404141410594b315624
Platzhalter

Buch:

Der König der Narren

Reihe: Die Legenden von Phantasien

Autor: Tanja Kinkel

Verlag: Droemer

288 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

ISBN: 3-426-19641-7

Erscheinungstermin: 01.10.2003

EUR (D) 18.90

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 29.05.2005, zuletzt aktualisiert: 20.03.2024 15:43, 376