Greene, Graham (Autor)*
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Greene, Graham

Biographie

Graham Greene wurde am 2. Oktober 1904 in Berkhamsted (Großbritanien) geboren und starb am 3. April 1991 in Vevey (Schweiz)

Greenes Jugend war gekennzeichnet von der Stellung seines Vaters als Schuldirektor und einer breit gefächerten Lektüre, darunter Joseph Conrad, John Buchan, Henry James und Robert Louis Stevenson, der ein Großonkel von ihm war. Nach dem Studium in Oxford. arbeitete er einige Jahre als Journalist.

1926 konvertierte er zum katholischen Glauben und heiratete wenig später seine katholische Frau. Allerdings lebten sie nach dem Zweiten Weltkrieg getrennt, da Greene ihr nicht treu blieb.

Zu seinen berühmtesten Werken zählen Die Reisen mit meiner Tante" und "Unser Mann in Havanna", wobei er dank seiner eigenen Geheimdiensttätigkeit nicht nur authentischen Thrill vermitteln konnte, sondern auch kirchliche und soziale Kritiken mit spannender Unterhaltung verband. Viele seiner Werke wurden daher erfolgreich verfilmt.

 

"Die Kraft und die Herrlichkeit", in dem er die katholische Kirche recht heftig angriff, landete daher zeitweilig auf dem vatikanischen Index der "Verbotenen Bücher.

 

Aufgrund permanenter Langeweile reiste er gern und viel und sprach auch dem Alkohol entsprechend zu.

 

Bibliographie

ohne Anspruch auf Vollständigkeit

 

1925 - Babbling April

1929 - The Man Within (Zwiespalt der Seele)

1930 - The Name of Action

1932 - Rumour At Nightfall

1932 - Stamboul Train (auch The Orient Express) (Orient-Express)

1934 - It's a Battlefield (Das Schlachtfeld des Lebens)

1935 - The Bear Fell Free

1935 - England Made Me (Ein Sohn Englands)

1936 - A Gun for Sale (auch This Gun For Hire) (Das Attentat)

1936 - Journey without Maps (Der Weg nach Afrika)

1938 - Brighton Rock (Am Abgrund des Lebens)

1939 - The Confidential Agent (Jagd im Nebel)

1939 - The Lawless Roads (auch Another Mexico) (Gesetzlose Straßen)

1940 - The Power and the Glory (auch The Labyrinthine Ways) (Die Kraft und die Herrlichkeit)

1943 - The Ministry of Fear (Zentrum des Schreckens)

1946 - The Little Train

1948 - The Heart of the Matter (Das Herz aller Dinge)

1950 - The Little Fire Engine

1950 - The Third Man (Der dritte Mann)

1951 - The End of the Affair (Das Ende einer Affäre)

1952 - The Little Horse Bus

1953 - The Shipwrecked

1954 - Twenty-One Stories: Beinhaltet unter anderem die Geschichte "The Destructors" (Zerstörungswut)

1955 - Loser Takes All (Heirate nie in Monte Carlo)

1955 - The Quiet American (Der stille Amerikaner)

1958 - Our Man in Havana (Unser Mann in Havanna)

1960 - A Burnt-Out Case (Ein ausgebrannter Fall)

1966 - The Comedians (Die Stunde der Komödianten)

 

Die Reisen mit meiner Tante

Original: Travels with my Aunt, 1969

Übersetzerin: Brigitte Hilzensauer

Taschenbuch, 348 Seiten

dtv, 1. Januar 2013

ISBN-10: 3423141794

ISBN-13: 978-3423141796

Erhältlich bei: Amazon

 

1971 - A Sort of Life (Eine Art Leben)

1973 - The Honorary Consul (Der Honorarkonsul)

1974 - Lord Rochester's Monkey (Lord Rochesters Affe)

1975 - The Return Of A.J. Raffles

1978 - The Human Factor (Der menschliche Faktor)

1980 - Doctor Fischer of Geneva: or The Bomb Party (Dr. Fischer aus Genf oder Die Bomben-Party)

 

Monsignore Quijote

Original: Monsignore Quijote, 1982

Übersetzer: Gertie und Hans W. Polak

Dtv, August 2008

Paperback, 240 Seiten

ISBN-10: 3423136774

ISBN-13: 978-3423136778

Erhältlich bei: Amazon

 

1984 - Getting to Know the General (Mein Freund, der General)

1985 - The Tenth Man (Der zehnte Mann)

1988 - The Captain and the Enemy (Ein Mann mit vielen Namen)

 

Nach oben

Platzhalter

Rezensionen im FantasyGuide:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 08.10.2008, zuletzt aktualisiert: 09.06.2024 20:42, 7526