Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Im Zeichen des Ypsilon von Dimitri Clou

Rezension von Christoph Weidler

 

Seit dem Tod von Coco hält sich Finn Hasselblatt, genannt Silber, auf den Dächern und Dachböden der Stadt versteckt. In der Einsamkeit schwindelnder Höhen will er seinen Frieden finden. Nichts soll ihn mehr an Coco und sein früheres Leben erinnern. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als eines Nachts ein geheimnissvolles Mädchen auf den winterlichen Dächern der Stadt auftaucht. Sie hat eine Flasche bei sich udn wird von einem Mann in einem langen, weißen Mangel verfolgt. Wer ist dieses Mädchen? Und was hat es mit der Flasche auf sich, die plötzlich in hohen Bogen durch die Luft fliegt und im Dunkel der Nacht verschwindet? Und woher kommt der barfüßige Junge, den Finn halb erfroren und ohen Gedächtnis in der Nähe der Flasche findet?

Finn versucht diese Rätsel zu lösen und wird von seiner Vergangenheit eingeholt.

 

Der Autor Dimitri Clou, bekannt durch sein Werk "Das Quiz des Teufels", befasst sich in "Im Zeichen des Ypsilon" mit dem unzähligen Kreuzungen der Entscheidungen die ein Mensch im Laufe seines Lebens begegnet. Immer wieder kommt man an einen Punkt wo man sich für ein von zwei Möglichkeiten entscheiden muß, und wo die Entscheidung das zukünftige Leben beeinflußt. Wer hat sich nicht schon einmal Gedanken gemacht, wie wäre mein Leben wenn ich mich damals anders entschieden hätte? Und gibt es einen Weg die verworfende Möglichkeit doch noch aufzugreifen? Was passiert eigentlich danach mit den verworfenden Möglichkeiten? Ein interessantes Thema, welches der Autor gekonnt als Kernpunkt für seinen phantastischen Roman "Im Zeichen des Ypsilon" umsetzt. Doch nicht nur das Thema, welches die Handlung bestimmt ist sehr gut und phantastisch umgesetzt, auch rundet der Autor mit seinen Hauptfiguren und deren Gegenspielern das Gesamtbild liebevoll ab und so macht man sich mit den Protagonisten auf den Weg nach Ypsilon, dem Land der verworfenden Möglichkeiten und bereist die Felder der Zweifel, die Entscheidungswüste Psi, das Dilemmaya-Tal und viele andere phantastische Orte.

Obwohl die Rätsel ebenso wie die Methapher streckenweise etwas zu gebündelt dargeboten werden und man als Leser schon aufpassen um sich nicht zu sehr verwirren zu lassen, gelingt es dem Autoren denoch die Kurve wieder zu bekommen und alles löst sich gelungen auf. Dimitri Clou ist es hier gelungen eine gute Romanidee mit Fantasy zu füllen, stlistisch gekonnt umzusetzen und dem Leser hier eine sehr schöne Fantasygeschichte abseits des sonst Üblichen anzubieten.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Im Zeichen des Ypsilon

Autor: Dimitri Clou

Verlag: Thienemann

352 Seiten, Hardcover

ISBN: 3-522-17685-5

ab 12 Jahre

Erhältlich bei: Amazon

 

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 15.07.2005, zuletzt aktualisiert: 28.10.2019 13:53