Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Kafka, Franz

Biographie

Franz Kafka wurde 1883 in Prag geboren. Sein Studium der Jura in Prag schloss er mit einem Doktor-Titel ab. 1908 begann er für die Prager Arbeiter-Unfall-Versicherungsanstalt zu arbeiten. 1917 erkrankte er an Tuberkulose; ein einschneidendes Ereignis, denn er trennte sich noch im selben Jahr von seiner Verlobten, kündigte 1922 den ungeliebten Beruf und zog nach Berlin. Sein schriftstellerisches Werk wurde massiv vom spannungsvollen Verhältnis zum Vater, einem jüdisch-deutschen Kaufmann, geprägt. Zu Lebzeiten veröffentlichte er nur weniges; die meisten seiner Werke wurden posthum von seinem Freund Max Brod veröffentlicht. Mit seinen surrealen und grotesken Geschichten, die sich oftmals mit dem Scheitern und der Unendlichkeit befassen erlangte Kafka Weltruhm – der Tscheche ist der vielleicht bedeutendste deutschsprachige Autor der Moderne. Dieses spiegelt sich darin wider, dass Geschichten, die unwirklich und beklemmend sind, häufig mit dem Adjektiv „kafkaesk“ beschrieben werden. Für die Phantastik sind sein unvollendeter Roman Das Schloss und die Erzählung Die Verwandlung von großer Bedeutung, aber zahlreiche seiner kürzeren Prosastücke sind nicht minder eindrucksvoll. 1924 verstarb Kafka in einem Sanatorium nahe Wiens.

Bibliographie

ohne Anspruch auf Vollständigkeit

 

Der Geier

Gebundene Ausgabe: 98 Seiten

Verlag: Edition Büchergilde (Juli 2007)

ISBN-13: 978-3940111128

erhältlich über: Amazon

 

Das Schloss

Gebundene Ausgabe: 416 Seiten

Verlag: Anaconda (März 2007)

ISBN-13: 978-3866471061

erhältlich über: Amazon

 

Ein Landarzt. Kleine Erzählungen

Gebundene Ausgabe: 101 Seiten

Verlag: Vitalis (Februar 2007)

ISBN-13: 978-3899190939

erhältlich über: Amazon

 

Die Verwandlung

Broschiert: 99 Seiten

Verlag: Diogenes (Juli 2006)

ISBN-13: 978-3257235456

erhältlich über: Amazon

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Artikel im FantasyGuide:

Leseproben im FantasyGuide:

Rezensionen im FantasyGuide:

Kurzgeschichten im FantasyGuide:

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 18.07.2007, zuletzt aktualisiert: 28.07.2019 11:20