Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Interview mit Sebastian Pobot (Highscoremusic)

Redakteur: Ralf Steinberg

 

So sicher, wie 2 mal 2 ohne Zweifel immer vier ist, gehört die Kriminalhörspielserie Professor Dr. Dr. Dr. Augustus Van Dusen zu den bekanntesten und beliebtesten Serien all jener, die mit Rundfunkhörspielen aufwuchsen.

Lange Jahre gab es die diversen Produktionen aus der Reihe Achtung Hochspannung nur als Radio-Mitschnitte, später, bis die Rechteinhaber dies verbieten ließen, als Downloads auf einem Fan-Server. Der Grafiker Lars Vollbrecht schuf kongeniale Cover für die privaten Kopien und fast schien es, als hätte die Denkmaschine aufgrund von Rechtsstreitigkeiten ausgedient.

 

Doch da erschien ein strahlender Held im Äther und zerschlug das Dornengeflecht. Wir befragten den Recken zu seiner kühnen Tat:

 

Fantasyguide Sehr geehrter Herr Pobot, Ihnen verdanken wir -laut Pressemeldung- die Neuveröffentlichung der van Dusen Hörspiele – warum gerade Sie?

 

Sebastian Pobot Nun, ich schätze, ich war der Einzige, der mutig oder „verrückt“ genug war, dieses Thema nochmal anzupacken. ;-)

Es gab ja in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Anläufe, van Dusen auf CD zu veröffentlichen, die leider nicht klappten.

Nach den letzten Hörspielen, die ich aus den Archiven befreien konnte, Als die Autos rückwärts fuhren, Schubiduu…uh und Detektiv Kolumbus & Sohn, fragte ich in den Fanforen, was wohl ein adäquates Nachfolgeprojekt wäre. Da kam eigentlich fast immer die Antwort „van Dusen, aber das ist nicht zu schaffen…“.

Das hat meinen Ehrgeiz geweckt!

 

Fantasyguide Die Rundfunkarchive zu knacken, ist eine reife Leistung – welche Probleme gab es, immerhin ist der RIAS inzwischen privatisiert und fernab jeder Hörspielproduktion?

 

Sebastian Pobot Soviel ich weiß, macht das DRadio auch heute noch gute Hörspiele.

Das Hauptproblem bei älteren Serien ist die hohe Anzahl an unterschiedlichen Rechten, die es zu klären gibt. Im Grunde muss man jeden Beteiligten von damals noch einmal ansprechen und fragen. Das ist reinste Detektivarbeit, da viele Sprecher verschollen oder leider bereits verstorben sind und man die Erben finden muss. Immerhin sind die Hörspiele ja aus den guten alten 70ern.

 

Fantasyguide Welche Änderungen zur Rundfunkausstrahlung können die Hörer erwarten?

 

Sebastian Pobot Eigentlich keine. Alles ist Original!

Nur in einer Folge mussten wir leider, aus rechtlichen Gründen, paar Sätze rausschneiden. Das ließ sich leider nicht vermeiden. Die Alternative wäre gewesen, van Dusen nicht zu veröffentlichen.

Dies geschah aber immer in Absprachen mit Herrn Clute, dem Original-Regisseur und Herr Koser, dem Autor.

 

Fantasyguide Um welche Folge handelte es sich und worin bestand das Problem genau?

 

Sebastian Pobot Das sicherste Gefängnis.

Hier waren bei einer Musik die Rechte ungeklärt und nur stellenweise zu bekommen…

 

Fantasyguide Ist die technische Aufbereitung ein reines Digitalisieren oder muss man sich da eher eine Restaurierung vorstellen?

 

Sebastian Pobot Peter Harenberg, der auch schon die „Europa-Klassiker“-Serie gemastert hat, konnte ich für das van Dusen Projekt gewinnen. Er ist ein Meister seines Fachs und hat van Dusen liebevoll restauriert und den heutigen Hörgewohnheiten angepasst.

 

Fantasyguide Was muss man sich darunter vorstellen? Gerade die alten Fans besitzen inzwischen, aufgrund des langen Ausbleibens einer Wiederveröffentlichung, Radiomitschnitte - für die ist es sicher gut zu erfahren, ob sich die CDs lohnen...

 

Sebastian Pobot Naja, die Bänder des DRadio haben natürlich schon 30 Jahre auf dem Buckel, außerdem war die Aufnahmetechnik damals noch nicht so weit wie heute.

Wir haben die Werke den heutigen Hörgewohnheiten klanglich angepasst, z.B. die matten Stellen brillanter gemacht. Man könnte eher von einer „Veredelung“ sprechen.

 

Fantasyguide Wo groß ist der Aufwand pro Folge und schlägt sich das auf die Preisgestaltung nieder?

 

Sebastian Pobot Nun, die ganze Recherche war sehr aufwendig und hat recht lange gedauert. Wir möchten die Hörspiele jedoch am unteren Ende der Preisskala anbieten, um so möglichst viele Fans der ersten Stunde zu erfreuen und neue zu gewinnen. Noch günstiger sind übrigens die Downloads.

 

Fantasyguide Inwieweit gestaltete sich die Zusammenarbeit mit dem Autor der Reihe, Michael Koser?

 

Sebastian Pobot Sowohl der Autor Michael Koser, der Regisseur Rainer Clute, als auch das DRadio standen mir immer zur Seite. Am Anfang wohl aus Mitleid… ;-)

Sie gaben mir wertvolle Tipps aus der van Dusen Welt.

 

Fantasyguide Welche Tipps konnte man denn so bekommen? Musikempfehlungen?

 

Sebastian Pobot Hintergrundinformationen, interessante Adressen und relevante Ansprechpartner.

 

Fantasyguide Werden tatsächlich alle Folgen auf CD erscheinen? Wie ist der Zeitplan?

 

Sebastian Pobot Nun, die ersten 4 Folgen sind eine Art Test. Falls es genügend Fans geben wird, die van Dusen kaufen, bin ich bereit weiter zu machen. Ein schönes Statement dazu gibt es von den Herren Koser & Clute auf youtube.

Es liegt also in der Hand der Fans! Sie dürfen nicht vergessen, dass es insgesamt 77 Folgen gibt - das wäre eine Lebensaufgabe… Ist aber gleichzeitig ein kleiner Traum!

Falls sich etwas tut, erfährt man es auf www.highscoremusic.com zuerst.

 

Fantasyguide Warum gibt es die Folgen in der Sendereihenfolge und nicht in der chronologischen?

 

Sebastian Pobot Das hat sich in der Zusammenarbeit mit dem Lizenzpartner so ergeben. Es gibt ja zwei Fan-Lager. Einerseits die, die van Dusen in der Sendereihenfolge ordnen und hören und andererseits die Fans, die chronologisch vorgehen.

So kann nun jeder frei wählen, wie die CDs im Regal stehen.

 

Fantasyguide Wird es neue Fälle geben? Immerhin existieren es ja noch unproduzierte Folgen …

 

Sebastian Pobot Dazu kann ich noch nichts sagen. Das Hauptproblem ist natürlich, dass der Original-van Dusen-Sprecher - Friedrich W. Bauschulte - leider bereits verstorben ist. Ohne ihn, wird eine Fortsetzung schwer…

…aber nicht unmöglich! ;-)

 

Fantasyguide Was steckt hinter dem Konzept der Kommentare? Reichen die Ideen für alle CDs? Können Sie uns schon weitere Highlights verraten?

 

Sebastian Pobot Ich möchte hier nicht vorgreifen, da ja noch nicht sicher ist, wie viele Folgen tatsächlich erscheinen werden. Für die aktuelle Staffel habe ich Herrn Koser und Herrn Clute interviewt. Es gibt aber auch noch viele andere Mitwirkende von damals, die sicher viele interessante Anekdoten erzählen könnten...

 

Fantasyguide Glauben Sie, dass die Zeit des Rundfunkhörspiels vorüber ist? Können die Musikverlage überhaupt die Qualität bringen, dem künstlerischen Anspruch gerecht werden?

 

Sebastian Pobot Mir ist bewusst, dass die ganze Branche klagt. Allerdings glaube ich, dass es zu jeder Zeit möglich ist, mit guten Produkten erfolgreich zu sein und gleichzeitig gute Qualität zu liefern. Die Budgets sind im Vergleich zu früher allerdings deutlich zurückgegangen und die Hörgewohnheiten haben sich auch drastisch geändert. Das macht es nicht leichter.

Ein Traum ist es übrigens schon, einmal auch eine eigene Serie zu produzieren. Mal sehen…

 

Fantasyguide Wie stellen Sie sich den heutigen van Dusen Fan vor? Wird der Professor neue Fans gewinnen können im Schatten von Stieg Larsson und Co.?

 

Sebastian Pobot Der typischen van Dusen Hörer ist schön und klug! ;-)

Nein, das kann man wohl nicht pauschalisieren.

Ich denke, dass es die „Denkmaschine“ sehr wohl mit der heutigen Konkurrenz aufnehmen kann, da die van Dusen Hörspiele so charmant und liebevoll produziert wurden, dass sie im Grunde zeitlos sind.

 

Fantasyguide Die Neuauflage von Jonas, dem letzten Detektiv hat es ja leider nicht weit gebracht – schlechtes Omen oder eine Chance, Fehler zu vermeiden?

 

Sebastian Pobot Bei dem Jonas-Release seinerzeit empfanden viele Fans den Preis als zu hoch. Diesen Fehler wollen wir nicht wiederholen. Je nachdem, wie die Verkäufe von van Dusen ausfallen werden, schließe ich nicht aus, auch „Jonas“ noch einmal aufzulegen.

 

Fantasyguide Oder gibt es vielleicht sogar Pläne weitere Reihen von Michael Koser neu herauszubringen?

 

Sebastian Pobot Siehe oben. Das hängt jedoch alles stark von der Reaktion auf die erste van Dusen Staffel ab.

 

Fantasyguide Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg bei diesem Mammut-Projekt!

 

Sebastian Pobot Vielen Dank!

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Rezensionen:

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 19.11.2010, zuletzt aktualisiert: 03.09.2015 19:58