Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Kasemir von Käsebleich und der Ranzenmann von Angela Sommer-Bodenburg

Rezension von Sandra Küntzel

 

Klappentext:

Auf der Flucht vor dem Ranzenmann hat Kasimir Unterschlupf bei Familie Neumann gefunden. Hier geht es ganz anders zu als bei den Gespinstern! Zum Essen gibt es wurmartige Gebilde, die bei den Menschen Nudeln ehißen, und abends sitzen alle vor einer flimmernden Kiste. Aber wenigstens ist Kasimir sicher. Doch dann taucht plötzlich der Ranzenmann wieder auf. Ob Kasimir sich und die Gespinster retten kann?

 

Aufmachung:

Das Cover des Buches zeigt dem Leser die wesentliche Handlung des Buches (Kasimir und den Ranzenmann) und ist somit auf das Thema des Buches abgestimmt.

 

Inhaltsangabe:

Kasimir ist bei der Familien Neumann, einer Menschenfamilie, untergekommen, wo er sehr viel über die Menschen lernt. Doch Kasimir muss mit seinen besonderen Fähigkeiten versuchen, die von den Ranzenmännern eingefangenen und versteinerten Gespinster zu befreien!

Mit Hilfe der Voraussagen von Boris von Bleichgesicht findet Kasimir heraus, dass der Ranzenmann, der schon seit längerem sein Unwesen in der Gegend treibt, zusammen mit Herrn Neumann in einer Filmgesellschaft arbeitet. Bei einem Besuch in dieser Firma findet Kasimir sogar heraus, dass die Oda-Hora, das große magische Buch der Gespinster, das vor Jahrhunderten von einem Ranzenmann gestohlen worden war, sich im Besitz von Herrn Sengenbusch, der in Wirklichkeit der Ranzenmann ist, befindet. Kasimir stiehlt die Oda-Hora und bringt sie zu Wieland von Waghals. Mit Hilfe der Oda-Hora kann Kasimir nun die versteinerten Gespinster befreien, doch dazu braucht er die Hilfe der Menschen...

 

Fazit:

Meiner Meinung nach ist dieses Buch für Kinder bis 10 Jahren geeignet.

Das Buch beginnt gleich mit dem Teil der Geschichte, der im zweiten Buch endete und ähnelt so dem Aufbau der ersten beiden Bücher. Der Klappentext ist auf die Geschichte abgestimmt und lässt den Leser einen kleinen Einblick auf die Geschehnisse des Buches gewinnen.

Meine Meinung: Wieder einmal fehlt ein einleitender Anfang. Für mich entsteht der Eindruck, als hätte die Autorin eine Geschichte geschrieben, die wirklich sehr träumerisch und fantasievoll ist. Jedoch hat sie diese dann aber leider in drei Teile geschnitten und drei Bücher daraus gemacht.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Kasemir von Käsebleich und der Ranzenmann

Angela Sommer-Bodenburg

Gebundene Ausgabe - 236 Seiten - Thienemann Verlag

Erscheinungsdatum: Juli 2003

ISBN: 352217562X

Erhältlich bei: Amazon

 

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 17.06.2005, zuletzt aktualisiert: 13.08.2019 20:21