Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Sommer-Bodenburg, Angela

Angela Sommer-Bodenburg

Biographie

Angela Sommer-Bodenburg

 

Poetry In Motion

Kindheit

 

Allein

in meinem Gitterbett

sehe ich

 

die Rosen

auf der Tapete

zu Eisblumen werden

 

Geboren wurde ich in Reinbek, am 18. Dezember. Dieses Geburtsdatum stellte sich schon bald als recht nachteilig heraus, denn ich bekam immer nur einmal im Jahr "richtige" Geschenke: an meinem Geburtstag. Zu Weihnachten gab es dann die praktischen Dinge, die ich auch so bekommen hätte: dicke wollene Strumpfhosen, gefütterte Winterstiefel und dergleichen mehr. Aber damals in den Nachkriegsjahren wurde es noch richtig kalt, im Winter lag monatelang hoher Schnee, und wir hatten nur einen Kohleofen zum Heizen. Vielleicht stammt es aus jener Zeit, dass ich so leicht friere und keine Kälte mag.

Als ich geboren wurde, bewohnten meine Eltern ein kleines Zimmer auf der Etage, das auch noch mein sechs Jahre älterer Bruder mit uns teilte. Ich habe nur eine einzige Erinnerung an dieses erste Zimmer: ich hatte Keuchhusten und weil ich ständig hustete, ließ meine Mutter die Stehlampe eingeschaltet. Damit die anderen schlafen konnten, deckte sie ein Tuch über die Lampe, das dann zu brennen anfing. Der Brandgeruch, die Flammen, die Schreie, die Löschversuche ... all das ist mir noch lebhaft in Erinnerung.

Später, als ich drei oder vier Jahre alt war, bezogen wir eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in einem Vorort von Hamburg.

 

Sprachstörung

 

Ich war bestimmt

ein stilles Kind

frage ich meine Mutter

 

Nein, sagt sie

du hast

 

immer mit dir selbst

gesprochen

 

Schon als kleines Kind habe ich wahnsinnig gern gezeichnet und gemalt. Als ich dann lesen konnte, entdeckte ich eine ganz neue, absolut faszinierende Welt. Ich hatte auch das Glück, dass bald darauf eine Bücherhalle in unserer Nachbarschaft eröffnet wurde (Bücherhalle ist die Hamburger Bezeichnung für Stadtbibliothek). Von nun an ging ich jeden Tag in diese Bücherhalle. Manchmal las ich mehrere Bücher an einem Nachmittag. Ich liebte alle Bücher - Märchen, Bücher mit Gedichten, Reimen und Rätseln, Tierbücher, Mädchenbücher, Abenteuer- und Detektivgeschichten ... In Schönschrift trug ich in meine Lesekarten jedes Buch mit seinem Autor oder seiner Autorin und dem Titel ein. Ich besaß einen dicken Stoß solcher Lesekarten; leider habe ich sie eines Tages weggeworfen. Heute würde ich furchtbar gern wissen, welche Bücher ich damals tatsächlich gelesen habe!

Ich fing auch an, selbst Geschichten zu schreiben und stellte meine eigenen Bücher her, die ich illustrierte und mit Garn zusammennähte. Einige dieser Bücher habe ich noch, aber die meisten sind verloren gegangen.

Schon bald wurde mir das Schreiben so wichtig, dass ich beschloss, Schriftstellerin zu werden. Damals war ich ein recht eigenwilliges und ziemlich aufsässiges Mädchen. Um mich zu "erziehen", schreckte meine Mutter nicht vor drastischen und grausamen Maßnahmen zurück. Oft sprach sie stunden- oder tagelang nicht mit mir. Hin und wieder sperrte sie mich auch in die Toilette, in der man nur von außen Licht machen konnte. In diesem winzigen dunklen Raum habe ich dann mit meinen Händen gespielt und mir vorgestellt, sie wären Elefanten (meine Daumen waren die Rüssel). In meiner Fantasie bin ich mit den Elefanten davongeflogen und habe herrliche Abenteuer erlebt.

Mein Vater war weniger streng. Aber leider hatte sein Wort in unserer Familie nicht viel Gewicht. Er hatte Asthma, war viel krank und verlor mehrmals seine Arbeitsstelle. Er war Optiker, doch später musste er in einer Fabrik arbeiten.

Sein Leben lang hat mein Vater geschrieben: Gedichte, Dramen und Romane. Er war der einzige in der Familie, der mich in meinem Wunsch, Schriftstellerin zu werden, bestärkt hat. Meine Mutter hielt Schreiben für "brotlose Kunst" und meinte, ich sollte besser Sekretärin werden.

Mein Vater hat die Veröffentlichung meiner beiden ersten Bücher noch miterlebt: "Sarah bei den Wölfen" bei Suhrkamp und "Der kleine Vampir" bei Rowohlt. Er hat sogar an meiner allerersten Lesung für Kinder teilgenommen. Ganz aufgeregt saß er in der letzten Reihe und strahlte, als die Kinder nach der Lesung Bücher kauften und mich um ein Autogramm baten. Nicht lange darauf ist er gestorben.

Seitdem habe ich mir manches Mal vorgestellt, dass er von irgendwo da draußen im Universum zuguckt und sich mit mir freut. Meine Mutter hat nie eine positive Einstellung zu meiner Arbeit gefunden und spricht noch heute von meiner "Schreiberei".

 

Selbstportrait mit Scherben

Komm nur!

Sei unbesorgt

ich bin aus Stein

 

nur in der Mitte hab ich einen Sprung

jetzt falle ich in viele Scherben

hörst du?

 

Ich klirre

das ist lustig

 

 

Natürlich wurde ich nicht gleich freiberufliche Schriftstellerin; mein "Brotberuf" war zwölf Jahre lang Grundschullehrerin. Nach einigem Hin und Her und viel Kopfzerbrechen hatte ich mich für diesen Beruf entschieden.

Auch als Lehrerin hörte ich nie auf zu schreiben. Es war eine wunderbare Ermutigung für mich, als renommierte Literaturzeitschriften anfingen, meine Gedichte und Kurzgeschichten abzudrucken und ich zum Wettbewerb um den Leonce-und Lena-Preis nach Darmstadt eingeladen wurde. Eine der Jurorinnen war Hilde Domin, über deren Lyrik ich in der 13. Klasse ein Referat gehalten hatte.

 

Mein besonderer Ehrgeiz als Lehrerin einer Grundschulklasse war dann, aus allen meinen Schülern begeisterte Bücherleser zu machen. Und hier beginnt die Entstehungsgeschichte des Kleinen Vampirs: einige meiner Schulkinder waren nicht zum Bücherlesen zu bewegen. Im Gespräch mit ihnen fand ich heraus, wie die Bücher beschaffen sein müssten, die sie gern und freiwillig lesen würden. Sie sagten, Bücher sollten lustig, spannend und auch ein bisschen gruselig sein. Ich schrieb dann das erste Kapitel vom Kleinen Vampir und las es meiner Klasse vor - ohne zu verraten, dass ich die Autorin war. Anschließend bedrängten mich meine Schüler, ihnen mehr über die beiden ungleichen Freunde vorzulesen. Das konnte ich leider nicht, weil ich zu diesem Zeitpunkt erst ein einziges Kapitel geschrieben hatte!

Einen Verlag für den Kleinen Vampir zu finden, erwies sich in der Folgezeit als gar nicht so einfach. Zum Glück war man im Rowohlt Verlag, in der Redaktion rotfuchs, aufgeschlossener und mutiger als in anderen Verlagen. Und so erschien dort im Mai 1979 der allererste Band vom Kleinen Vampir.

In demselben Monat erschien auch mein Lyrikband "Sarah bei den Wölfen" im Suhrkamp Verlag.

Für meine weitere Laufbahn als Schriftstellerin erwies sich der Kleine Vampir jedoch als mixed blessing. Ich wurde fortan in die enge Schublade der "Kinderbuchautorin" gesteckt und in dieser Schublade wiederum in die noch engere Schublade der "Vampirautorin". Tatsächlich habe ich aber mehr als vierzig Bücher zu sehr unterschiedlichen Themen und für unterschiedliche Altersgruppen veröffentlicht, außerdem Lyrik, Kurzgeschichten, Hörspiele und Theaterstücke.

 

Der Maulwurf

Ich habe lange Jahre

Gänge gegraben

immer ferner vom Licht

 

bis mir ein Pelz wuchs

vom Kopf zu den Zehen

die Finger sich krümmten

zu Krallen

 

Jetzt aber

während ich

langsam erblinde

 

fühle ich Sehnsucht

nach Licht

 

 

In der Zwischenzeit hatte ich geheiratet und eine Tochter, Katja, bekommen. Die Ehe hielt nicht lange und für eine Weile lebte ich mit Katja allein, bis ich meinen zweiten Mann, Burghardt, kennenlernte. Endlich hatte ich meinen Seelengefährten gefunden!

Das Interesse einer Filmfirma aus Hollywood an einem Kinofilm über den Kleinen Vampir brachte Burghardt und mich im Jahr 1991 zum erstenmal in die USA, nach Los Angeles. In Süd-Kalifornien gefielen uns das Klima und die Menschen so gut, dass wir beschlossen zu bleiben.

Bis zur Produktion des Kinofilms mussten dann aber unerwartet viele Hürden überwunden werden; erst im Jahr 2000 erreichte er weltweit die Kinos.

Kalifornien mit seinem Sonnenschein, seiner atemberaubend schönen Natur - vom Ozean über schneebedeckte Berggipfel bis zur Wüste -, seinem easy way of life, dem toleranten Zusammenleben von Menschen der verschiedensten Nationen und Kulturen erwies sich für mich als sehr befreiend. Ich begann wieder intensiv zu malen und stellte auch zum erstenmal meine Bilder aus.

Doch nun ist es für uns Zeit weiterzuziehen.

Ab Juni 2004 wird Silver City in New Mexico unser neuer Wohnsitz sein.

Silver City wurde zu "one of the 50 healthiest places in the U.S. to retire" gewählt; zur Ruhe setzen werde ich mich aber ganz bestimmt nicht!

 

Ins Freie

Zugvögel

haben sich

 

auf meinem Schreibtisch

niedergelassen

 

zwischen Papierbögen

brütend

 

sehen sie mir

bei der Arbeit zu

 

Nun gut, sage ich

und gehe fröhlich

 

hinaus ins Freie

 

Angela Sommer-Bodenburg,

Hidden Meadows, California, im Februar 2004

 

-------

Die Gedichte stammen aus dem 1987 bei Rowohlt erschienenen Lyrikband "Möwen und Wölfe"

(c) der Gedichte Angela Sommer-Bodenburg

 

Bibliographie

ohne Anspruch auf Vollständigkeit

 

Der kleine Vampir - 18 Bände (The Little Vampire, vol. #1 through 18)

Illustrationen von Amelie Glienke

© by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

  • 2001 Der kleine Vampir hat Geburtstag (Bd.18)
  • 2001 Der kleine Vampir und die Tanzstunde (Bd.17)
  • 2000 Der kleine Vampir und Graf Dracula (Bd.16) - Wiederveröffentlichung
  • 2000 Der kleine Vampir feiert Weihnachten (Bd.15) - Wiederveröffentlichung
  • 2000 Der kleine Vampir und die Klassenfahrt (Bd.14) - Wiederveröffentlichung
  • 2000 Der kleine Vampir und die große Verschwörung (Bd.13) - Wiederveröffentlichung
  • 2000 Der kleine Vampir und der rätselhafte Sarg (Bd.12) - Wiederveröffentlichung
  • 2000 Der kleine Vampir und der Lichtapparat (Bd.11) - Wiederveröffentlichung
  • 2000 Der kleine Vampir in der Höhle des Löwen (Bd.10) - Wiederveröffentlichung
  • 2000 Der kleine Vampir und der unheimliche Patient (Bd.9) - Wiederveröffentlichung
  • 1988 Der kleine Vampir liest vor (Bd.8)
  • 1986 Der kleine Vampir im Jammertal (Bd.7)
  • 1985 Der kleine Vampir in Gefahr (Bd.6)
  • 1985 Der kleine Vampir und die große Liebe (Bd.5)
  • 1983 Der kleine Vampir auf dem Bauernhof (Bd.4)
  • 1982 Der kleine Vampir verreist (Bd.3)
  • 1980 Der kleine Vampir zieht um (Bd.2)
  • 1979 Der kleine Vampir (Bd.1)

 

 

Sonderausgaben „Der kleine Vampir“

 

The Little Vampire, Bd. 1 (englische Ausgabe)

© 2004 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Der kleine Vampir, Bde. 1 bis 18 (gekürzt)

© 2002 & 2003 Sammler-Editionen in der Verlagsgruppe Weltbild, Augsburg

 

Der kleine Vampir (Bd. 1) – gebundene Schmuckausgabe

© 2000 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Der kleine Vampir – Der Roman zum Film

Angela Sommer-Bodenburg und Nicholas Waller

Lizenzausgabe der RM Buch und Medien Vertrieb GmbH u.a.

© 2000 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

© 2000 by Comestone Pictures

 

Der kleine Vampir – Der Roman zum Film

Angela Sommer-Bodenburg und Nicholas Waller

© 2000 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

© 2000 by Comestone Pictures

 

Kücük Vampir - Der kleine Vampir (Bd. 1) türkisch-deutsch

© 1987 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Der kleine Vampir: Bde. 1 bis 6, gebundene Ausgaben - Wunderlich

© 1986 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Der kleine Vampir und die große Liebe (Bd. 5) / Der kleine Vampir in Gefahr (Bd. 6)

Lizenzausgabe des Deutschen Bücherbundes

© 1985 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Der kleine Vampir verreist (Bd. 3) / Der kleine Vampir auf dem Bauernhof (Bd. 4)

Lizenzausgabe des Deutschen Bücherbundes

© 1982 und 1983 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Der kleine Vampir (Bd. 1) / Der kleine Vampir zieht um (Bd. 2)

Lizenzausgabe für EGB u.a.

© 1979 und 1980 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Der kleine Vampir - Alle vier Geschichten in einem Band

1986 Lizenzausgabe für die Büchergilde Gutenberg

© 1979, 1980, 1982, 1983 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Der kleine Vampir - Alle vier Geschichten in einem Band

1983 Lizenzausgabe für den Buchclub Ex Libris Zürich

© 1979, 1980, 1982, 1983 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Der kleine Vampir - Alle vier Geschichten in einem Band

1983 gebundene Ausgabe im Rowohlt Verlag

© 1979, 1980, 1982, 1983 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Frühere Ausgaben im C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München, und

Omnibus Taschenbuchverlag, München

 

Anton und der kleine Vampir

 

  • 1993/1996 Die Reise zu Graf Dracula – jetzt: Band 16*)
  • 1990/1995 Fröhliche Weihnachten – jetzt: Band 15*)
  • 1990/1993 Die Klassenfahrt – jetzt: Band 14*)
  • 1989/1992 Die große Verschwörung – jetzt: Band 13*)
  • 1989/1992 Böse Überraschungen – jetzt: Band 12*)
  • 1989/1992 Das rätselhafte Programm – jetzt: Band 11*)
  • 1989/1992 In der Höhle des Löwen – jetzt: Band 10*)
  • 1989/1992 Der geheimnisvolle Patient – jetzt: Band 9*)

 

*) alle 2000 © by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Andere Bücher:

 

Jeremy Golden und der Meister der Schatten

Illustr. von Kathrin Treuber

© 2005 Thienemann Verlag, Stuttgart

 

Schokolowski – Der Geburtstags-Trüffelhund (Bd. 1) - Neuveröffentlichung

Illustr. von Stefanie Scharnberg

© 2004 Thienemann Verlag, Stuttgart

 

Die Unterirdischen – Neuveröffentlichung

Illustr. von Gisela Naumann

© 2003 CAIVA Verlag, Köln

 

Kasimir von Käsebleich und der Ranzenmann (Bd. 3)

Illustr. Kathrin Treuber

© 2003 Thienemann Verlag, Stuttgart

 

Kasimir von Käsebleich kommt in die Schule (Bd. 2)

Illustr. Kathrin Treuber

© 2002 Thienemann Verlag, Stuttgart

 

Kasimir von Käsebleich (Bd 1),

Illustr. Kathrin Treuber

© 2002 Thienemann Verlag, Stuttgart

 

Das große Angela-Sommer-Bodenburg-Lesebuch

Illustr. von Amelie Glienke

© 2002 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Das Haar der Berenice

© 1998 Thienemann Verlag, Stuttgart

 

Der Fluch des Vampirs

© 2001 Omnibus Taschenbuchverlag, München

© 1998 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

 

Hanna, Gottes kleinster Engel

© 1997 dtv - Deutscher Taschenbuch Verlag

© 1995 Thienemann Verlag, Stuttgart

 

Benjamin Biber, Bilderbuch

Illustr. von Imke Korth-Sander

1994 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

© Angela Sommer-Bodenburg

 

Von jenseits des großen Waldes

Illustr. von Helga Spieß

1994 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

© Angela Sommer-Bodenburg

 

Schokolowski – Hilfe, ein Baby! (Bd. 5)

1993 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

© by Angela Sommer-Bodenburg

 

Schokolowski – König Leckermaul (Bd. 4)

1992 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

© by Angela Sommer-Bodenburg

 

Schokolowski – Vorsicht, Hundefänger (Bd. 3)

1999 Omnibus Taschenbuchverlag, München

1992 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

© by Angela Sommer-Bodenburg

 

Schokolowski – Lustig ist das Hundeleben (Bd. 2)

1999 Omnibus Taschenbuchverlag, München

1992 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

© by Angela Sommer-Bodenburg

 

Schokolowski – Der Geburtstags-Trüffelhund (Bd. 1) *) Neuveröffentlichung 2004

1998 Omnibus Taschenbuchverlag, München

1991 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

 

Wenn die Füchse Kaffee kochen, Bilderbuch

Illustr. von Helga Spieß

1993 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

© Angela Sommer-Bodenburg

 

Mein allerliebster Teddybär, Gedichte

Illustr. von Brigitte Werner & Joachim Lange

1991 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

© Angela Sommer-Bodenburg

 

Gerneklein, Bilderbuch

Illustr. von Imke Korth-Sander

1990 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

© Angela Sommer-Bodenburg

 

Florians gesammelte Gruselgeschichten

Illustr. von Helga Spieß

1996 Omnibus Taschenbuchverlag, München

1990 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

© Angela Sommer-Bodenburg

 

Julia bei den Lebenslichtern, Bilderbuch

Illustr. von The Tjong Khing

© 1989 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

 

Die Unterirdischen - Ein Liebes-Märchen *) Neuveröffentlichung 2003

Illustr. von Magdalene Hanke-Basfeld

1988 C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag GmbH, München

 

Möwen und Wölfe, Gedichte

1987 Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg

© by Angela Sommer-Bodenburg

 

Freu dich nicht zu früh, ich verlaß dich nie, Gedichte

Illustr. von Anne Wilsdorf

1987 Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg

© Angela Sommer-Bodenburg

 

Coco geht zum Geburtstag, Bilderbuch

Illustr. von Agnès Mathieu

1986 Ravensburger Buchverlag

© Angela Sommer-Bodenburg

 

Die Moorgeister, gebundene Ausgabe und Taschenbuch

Illustr. von Reinhard Michl

© 1986 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Ich lieb dich trotzdem immer, Gedichte

Illustr. von Helme Heine

1985 © dtv - Deutscher Taschenbuch Verlag

1982 Gertraud Middelhauve Verlag

© Angela Sommer-Bodenburg

 

Wenn du dich gruseln willst

© 1987 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

1984 Ravensburger Buchverlag

© Angela Sommer-Bodenburg

 

Das Biest, das im Regen kam

Illustr. Amelie Glienke

© 1981 by Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg

 

Sarah bei den Wölfen, Gedichte

1979 Suhrkamp Verlag, Frankfurt/M

© Angela Sommer-Bodenburg

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Artikel im FantasyGuide:

Rezensionen im FantasyGuide:

Kurzgeschichten im FantasyGuide:

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.05.2005, zuletzt aktualisiert: 28.07.2019 11:45