Die Farbe der Rache (Autorin: Cornelia Funke; Tintenwelt 4)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Farbe der Rache von Cornelia Funke

Reihe: Tintenwelt Band 4

 

Rezension von Frank W. Werneburg

Verlagsinfo

Fünf Jahre sind seit den Geschehnissen in Tintentod vergangen. Fünf glückliche Jahre. Aber dann wird Eisenglanz gesichtet, der Glasmann von Orpheus, dem erbitterten, silberzüngigen Feind von Meggie, Mo und Staubfinger. Der Grund: Orpheus plant Rache an allen, die ihn zu Fall gebracht haben, doch vor allem an Staubfinger, und er nutzt einen furchtbaren Zauber. Sind Bilder mächtiger als Worte? Staubfinger zieht aus, die Antwort zu finden. Der Schwarze Prinz aber macht sich auf die Jagd nach Orpheus. Staubfinger ist zurück!

Rezension

5 Jahre sind vergangen. Orpheus hat seine Gabe verloren. Deshalb hat er sich jetzt auf Erpressung verlegt. Doch er hegt einen hinterhältigen Plan, sich an seinen alten Widersachern zu rächen. Staubfinger nimmt das jedoch nicht so hin und macht sich auf, seinen Freunden zu helfen.

 

Nicht nur in der Tintenwelt sind einige Jahre vergangen. Auch in der Realität hat sich Cornelia Funke viel Zeit gelassen, ihre (bisherige) Trilogie fortzusetzen. Das erfolgt allerdings mit Brüchen zu den bisherigen Bänden. Das beginnt schon beim Titel. Nach Tintenherz, Tintenblut und Tintentod ist der Titel dieses Bandes überraschend ›tintenlos‹.

 

Und auch inhaltlich setzen sich die Veränderungen fort. Waren bisher Meggie und Mo die eindeutigen Hauptfiguren, spielen beide jetzt nur noch eine beinahe unbedeutende Nebenrolle. Ähnlich verhält es sich mit den meisten anderen bisher wichtigen Charakteren. Stattdessen stehen jetzt Staubfinger und Orpheus im Fokus des Geschehens. Dass dabei Staubfinger die Prota- und Orpheus die Antagonistenrolle zufällt, dürfte kaum überraschen. Spielplatz ist weiterhin die Welt, die wir hauptsächlich aus den Bänden 2 und 3 kennen, und von der Handlung her beseht auch ein Fortsetzungseindruck. Durch das weitgehende Fehlen der alten Protagonisten fehlt aber doch etwas an einem wirklichen ›Heimkommen-Gefühl‹. Das macht die Story aber nicht schlecht! Was man hier bekommt, ist durchaus eine lesbare und gute Fantasy-Geschichte.

 

Stilistisch belässt die Autorin dagegen alles weitgehend beim Alten, was sich beispielsweise am häufigen Fokuswechsel zeigt.

Fazit

Eine Tintenwelt (fast) ohne Mortimer und Meggie – trotz identischer Handlungswelt erzeugt das doch ein anderes Lese-Feeling.

Platzhalter

Buch:

Die Farbe der Rache

Reihe: Tintenwelt Band 4

Autorin: Cornelia Funke

gebundene Ausgabe, 352 Seiten

Dressler Verlag, 12. Oktober 2023

Illustrationen: Cornelia Funke

 

ISBN-10: 3751300074

ISBN-13: 9783751300070

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B0B25PD6F8

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 26.10.2023, zuletzt aktualisiert: 25.02.2024 10:46, 22411