Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Hugo Awards 1985–2000 von Hardy Kettlitz

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagsinfo:

Der Hugo Award ist weltweit der wichtigste und bekannteste Preis für Science-Fiction-Werke. Er wird seit 1953 von den Mitgliedern der World Science Fiction Convention während einer feierlichen Zeremonie in zahlreichen, gelegentlich wechselnden Kategorien vergeben.

In diesem Buch werden die ausgezeichneten Werke und die Preisträger aus dem Zeitraum 1985 bis 2000 gewürdigt und einzeln vorgestellt, und zwar nicht nur die bedeutenden Romane oder Filme, sondern auch Illustratoren, Herausgeber und Fans.

 

Rezension:

Im zweiten Band seiner Hugo-Awards-Reihe widmet sich Hardy Kettlitz einem weitaus kleineren Zeitraum als im ersten Band.

Der Autor begründet es in seinem Vorwort mit der Erhöhung der Kategorien, in denen der Preis verliehen wurde.

Da der Hugo-Award erst ab 1953 verliehen wurde, entschloss man sich zudem 1996, einen sogenannten Retro-Hugo zu verleihen und damit Werke aus Jahren zu würdigen, in denen zwar ein WorldCon stattfand, aber eben kein »Hugo« verliehen wurde. Dabei dienen runde Jubiläen als Anlass. Deshalb stammt der erste Retro-Hugo aus dem Jahr 1946. Im Buch füllt er den letzten Teil.

Davor geht es wie schon gewohnt jahreweise durch die Preise. Zu jeder Kategorie werden ausführliche Besprechungen der Gewinnerinnen und Gewinner präsentiert, bzw. bei den MehrfachpreisträgerInnen in knappen Sätzen das Ereignis entsprechend gewürdigt. Hinzu kommen die weiteren Nominierten und die GewinnerInnen des Campbell-Awards sowie eventuelle Sonderpreise.

Hardy Kettlitz hat dabei versucht, fast alle Werke zu lesen oder zu sehen, in wenigen Fällen übernahm Christian Hoffmann das Verfassen der Beiträge. Dabei liefern sie neben den Fakten und Inhaltsangaben auch persönliche Einschätzungen sowie Einordnungen in ein Gesamtwerk oder das Genre. Dadurch entwickelt sich eine für Komplettleser einzigartige Historie des Genres. Gleichzeitig wird eine Nutzung als Nachschlagewerk durch einen vorzüglichen Index unterstützt.

Besonders die Gewinner in der Kategorie »Novel« lesen sich immer noch als Who is Who der größten Klassiker und die Spanne geht dabei von Neuromancer 1991 bis zu A Deepness in the Sky aus dem Jahre 2000. Wer Ideen für sehr gute SF-Werke oder SF-Filme sucht, wird hier definitiv fündig.

Aber auch ein Blick in die anderen Kategorien lohnt sich.

 

Die gewohnt modern-elegante Covergestaltung von s.BENeš trägt zum hervorragenden Eindruck der Memoranda-Publikation bei.

 

Fazit

Auch »Die Hugo-Awards 1985–2000« von Hardy Kettlitz ist ein unverzichtbares Werkzeug für Science-Fiction-Fans und ist ein fröhlich sprudelnder Quell von Erinnerungen und Anregungen.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Keine Kommentare
Zum Schutz vor Spam werden der Vorname, die eMail-Adresse und die IP eines jeden Kommentars gespeichert! Wer mit dieser Speicherung nicht einverstanden ist, sollte das Kommentieren unterlassen.
Hier findet ihr unsere Datenschutzbestimmungen!
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
Platzhalter

Buch:

Die Hugo Awards 1985–2000

Autor: Hardy Kettlitz

Taschenbuch, 279 Seiten

Memoranda (Golkonda Verlag), 15. September 2016

Cover: s.BENeš

 

ISBN-10: 3944720733

ISBN-13: 978-3944720739

 

Erhältlich bei Amazon

 

Kindle-ASIN: B01M714NP1

 

Erhältlich bei Amazon Kindle-Edition

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 26.09.2018, zuletzt aktualisiert: 21.10.2018 20:17