Spezial: Das Raskolnikow-Syndrom
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Buchvorstellung - "Das Raskolnikow-Syndrom"

von Stefan Sasse



Das Raskolnikow-Syndrom

Autor: Stefan Seifert

Phantastische unglaubliche Geschichten

ISBN: 3-934141-85-4

216 Seiten, Format 122 x 199 mm,

Broschur Ladenpreis 9,90 Euro

Verlag Neue Literatur


Das Unerwartete geschieht und die Realität gerät aus den Fugen. In seinem neu erschienenen Band "Das Raskolnikow-Syndrom. Phantastische und unglaubliche Geschichten" gelingt es Stefan Seifert auf subtile Art, Situationen zu schaffen, die auf den ersten Blick vertraut erscheinen - doch es gibt keine verlässliche Normalität. Die 25 meisterhaften Geschichten des Jenaer Autors, der Borges, Kafka und Poe zu seinen literarischen Vorbildern zählt, ziehen den Leser unwiderstehlich in ihren Bann.

 

"Das Raskolnikow-Syndrom" heißt die Titelgeschichte dieses unterhaltsamen Bandes. Sie handelt von einem Mann, der immer wieder unter lästigen Schuldgefühlen leidet. Besonders im Beruf empfindet er das als Handikap. Um das Problem loszuwerden, geht er zu Dr. Joy, einem etwas fragwürdigen Hirnchirurgen, der ihm die Glandula poenalis, eine Drüse, die das Schuldhormon Culpin erzeugt, durch einen operativen Eingriff entfernt. Jetzt könnte der Mann zufrieden sein, doch die Operation zeitigt unerwartete Nebenwirkungen...

Leseprobe:

 

"Der Finger zeigte auf ihn. Genau auf ihn. Elmer bemerkte das Plakat zum ersten Mal, als er auf einer belebten Straße unterwegs war. Die Passanten gingen achtlos weiter, in ihre Gedanken und Geschäfte vertieft. Er stockte, ging zwar auch weiter, hatte aber für einen Augenblick innegehalten und tiefer als gewöhnlich Luft geholt. Es kam ihm so vor, als hätte ihn jemand unter all den Menschen erkannt und zeigte nun auf ihn, als wollte er sagen: Da ist er! Es nützt ihm nichts, wenn er versucht, in der Menge unterzutauchen und sich zu tarnen, sich zu verstecken. Wir werden ihn immer finden. Wir werden ihn herausziehen aus seinem Versteck, seine Tarnung herunterreißen und ihn nackt und bloß ins grelle Licht des Tages stellen."

 

Quelle: mit freundlicher Genehmigung vom Verlag Neue Literatur


Wir danken dem Verlag Neue Literatur und dem Autoren Stefan Seifert für die nette Kooperation, die investierte Zeit und den überaus freundlichen persönlichen Kontakt.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202402272332571ea83da0
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 19.05.2005, zuletzt aktualisiert: 16.10.2023 21:13, 310