Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Sin City

Es begann 1991 als Idee zu einer Fortsetzungsgeschichte und entwickelte sich langsam aber sicher zu einer Serie, die letztlich mit Awards überschüttet und der Inbegriff moderner Comickunst werden sollte. Frank Miller, Autor renommierter Geschichten über Helden wie Batman oder Daredevil, schuf mit seiner düsteren, ja fast schon schmutzigen Krimireihe über die Stadt Basin City, die gemeinhin als Sin City – Stadt der Sünde – bekannt ist, eine von Kritikern und Lesern gefeierte Serie, die mittlerweile dreizehn (bzw. sieben, wenn man die überarbeitete und neu zusammengestellte zweite US-Auflage von Dark Horse, die auch der aktuellen deutschen Ausgabe von Cross Cult zu Grunde liegt, berücksichtigt) Bände umfasst und die sich nicht zuletzt dank der aktuellen Verfilmung auch eines großen, durchweg positiven Echos abseits des üblichen Klientels erfreut.

 

Mit Sin City ersann Frank Miller aber auch eine Serie, die aus den konventionellen Schemen der Comicindustrie ausbrach und ganz neue Tore aufstieß; eine Serie, in der Elemente der Hard-Boiled-Krimiliteratur auf Elemente des Film noir treffen und diese ohne Hemmungen zu einem würzigen Cocktail vereinen, der es in sich hat – auch optisch. Denn wieder einmal verzichtete Miller auf die heile, farbenprächtige Welt anderer (vornehmlich Super-)Heldencomics und verließ sich auf von Grund auf ehrliche Geschichten, die sich neben atmosphärisch dichten, mehr oder weniger stark verflochten Stories auch durch die ansprechenden Bilder, die in Schwarzweis besonders gut zur Geldung kommen, auszeichneten.

 

In Sin City gibt es coole Typen, heiße Frauen und schnelle Autos – unzensiert, ungeschönt und meistens ungeschminkt, und in Sin City schreibt Miller, ein begnadeter Erzähler, auch über Liebe, Hass, Verrat und Gier – und hat damit eine ganz eigene Moral entwickelt, die sich einem erst durch das Lesen der Comics so richtig erschließt ...

 

2005 feierte Sin City unter Regie von Robert Rodriguez (Desperado, From Dusk Till Dawn) und der Mitwirkung von Frank Miller ein längst überfälliges, ungemein erfolgreiches Debüt auf der Kinoleinwand; weitere Filme über das ruchlose Treiben in Sin City gelten als sicher und sind sogar bereits in Vorbereitung - so soll der zweite Teil der Verfilmung irgendwann 2007 ins Kino kommen.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Sin City

Rezensionen

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 03.10.2005, zuletzt aktualisiert: 16.08.2019 09:11