Spezial: 20 Jahre Geisterdrache - Marc-Alastor E.-E.
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

20 Jahre Geisterdrache - Das Marc-Alastor E.-E. Spezial

Redakteure: Mara Lucic, Markus Mäurer, Chris Weidler

 

20 Jahre Geisterdrache - 20 Jahre düstere Phantastik, die sich den alten, literarischen Qualitäten verschrieben sieht.

Alles begann, als Marc-Alastor E.-E. vor genau zwanzig Jahren begann, Kurzgeschichten über eine Fantasywelt zu schreiben, in der es dunkler, grausamer und endzeitlicher zuging, als in gängigen Romanen dieses Genres. Er verfasste für die Dark Metal Band, in der er seinerzeit Sänger gewesen ist, und die schon damals den Namen Spectre-Dragon (Geisterdrache) trug, unzählige Texte zu den Geschehnissen dieser Urwelt, die noch keinen eigenen Namen trug und noch längst nicht entwickelt gewesen ist.

 

Das besondere am „Geisterdrache“-Zyklus ist die sich einem aufdrängende Frage: Was wäre wenn das Böse tatsächlich die Macht hätte zu siegen? Marc-Alastor schafft es den Leser in eine geheimnisvolle, düstere Welt zu entführen, in der alles möglich ist...

 

Die Dark-Fantasy Serie von Marc-Alastor E.-E. widmet sich in einzelnen Zyklen den Einzelschicksalen der Unscheinbarsten und Gemeinen, in der zum Untergang geweihten Welt Praegaia.

 

Mit dem Protagonisten „Kriecher“ aus dem Epos „Geisterdrache“ ist Marc-Alastor E.-E. eine düstere Art von Anti-Held gelungen. Kriecher ist keine strahlende Heldenfigur, die nach erledigter „Arbeit“ in den Sonnenuntergang reitet und interessiert einem neuen Abenteuer entgegensieht, sondern er ist böswilliger Mörder der sich selber immer tiefer in einen Strudel von Wut und Rachsucht zieht.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 2024022714002459c078ad
Platzhalter

Leseprobe:

Kriecher


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 18.05.2005, zuletzt aktualisiert: 16.10.2023 21:13, 293