Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Steinmüller, Angela und Karlheinz

Angela und Karlheinz Steinmüller

Biographie

 

Angela wurde 1941 in Schmalkalden geboren, schloss ihre Ausbildung als Diplom-Mathematikerin ab und ist heute Rentnerin, gibt sich aber immer noch mit großer Leidenschaft der Futurologie hin.

Karlheinz, geboren 1950 in Klingenthal, ist Diplom-Physiker und Dr. phil., arbeitet hauptberuflich als Futurologe, war 1991 bis 2001 als Projektmanager im Sekretariat für Zukunftsforschung in Gelsenkirchen tätig und ist seitdem Wissenschaftlicher Direktor von »Z_punkt The Foresight Company«.

 

Um ihre Zusammenarbeit nicht dem Zufall zu überlassen, heirateten sie an einem Freitag, den 13. Juli 1973.

Mit wenigen literarischen Werken zählen die Steinmüllers dennoch zu den wichtigsten SF-Autoren Deutschlands.

Zwischen 1982 und 1990 waren sie freischaffende Schriftsteller, bevor sie sich verstärkt der Futurologie zu wandten.

Ihr Debutroman Andymon wurde ein Riesenerfolg und äußerst beliebt, der Berliner SF-Club benannte sich sogar nach diesem Buch.

Es folgten zwei weitere Romane und diverse Kurzgeschichten. Stets fanden die Steinmüllers begeisterte Leser.

Der Zusammenbruch des DDR-Verlagswesens schränkte zunächst auch ihre Veröffentlichungsmöglichkeiten ein, obwohl ihre Werke bereits vorher in der BRD veröffentlicht wurden. Natürlich ist auch der einbrechende SF-Markt in den 90er Jahren eine wichtige Ursache für das mangelnde Verlagsinteresse. Andererseits forderte die Futurologie einen großen Teil der Steinmüllerschen Aufmerksamkeit.

So erschienen in dieser Zeit nur einige Kurzgeschichten, zum Teil mit Preisen belohnt.

Ein wesentlicher Anstoß für die Aufarbeitung der DDR-SF stellt ihre 1995 im EDFC-Verlag veröffentlichte Anylyse Vorgriff auf das Lichte Morgen dar.

Seit 2002 arbeitet das Ehepaar an den Überarbeitungen für ihre Werkausgabe beim Shayolverlag.

Preise

Für ihre Arbeiten wurde das Schriftstellerpaar Steinmüller 1988 mit dem Prix Européen de la Science-Fiction der Société Européenne de la Science Fiction ausgezeichnet.

 

Ebenfalls 1988 erhielten sie den Traumkristall, der Preis der SF-Freunde der DDR.

 

Kurd Laßwitz Preis für:

 

  • Angela Steinmüller: »Der Kerzenmacher« - Beste Kurzgeschichte 1992
  • Angela und Karlheinz Steinmüller: »Leichter als Vakuum« - Beste Erzählung 1994 (mit Erik Simon als Simon Zwystein)
  • Angela und Karlheinz Steinmüller: »Vor der Zeitreise« - Beste Kurzgeschichte 2003

 

Bibliographie

ohne Anspruch auf Vollständigkeit

 

Der letzte Tag auf der Venus

Wissenschaftlich-phantastische Erzählungen

(nur Karlheinz Steinmüller)

Verlag Neues Leben Berlin, 1979

Kompass-Bücherei Band 247

Paperback, 179 Seiten

Illustrationen: Burckhardt Labowski

 

Andymon. Eine Weltraum-Utopie

Verlag Neues Leben, Berlin 1982

(in der Reihe BASAR)

Paperback, 279 Seiten

Illustrationen: Regine Schulz/ Burckhardt Labowski

ISBN: 3355001600

 

Korallen des Alls

Wissenschaftliche-phantastische Erzählung

Verlag Neues Leben Berlin, 1984

Das neue Abenteuer Heft 447, 31 Seiten

Illustrationen: Günther Lück

 

Windschiefe Geraden

Science-fiction-Erzählungen

Verlag Das Neue Berlin, 1984

Hardcover, 216 Seiten

Illustrationen: Wolfgang Spuler

ISBN: 3360001990

 

Der Traum vom Großen Roten Fleck

Science-fiction-Geschichten

suhrkamp Taschenbuch 1131, 1985

196 Seiten

ISBN: 3518376314

 

Pulaster. Roman eines Planeten

Verlag Neues Leben Berlin, 1986

(in der Reihe BASAR)

Paperback, 278 Seiten

Illustrationen: Regine Schulz/ Burckhardt Labowski

 

Der Traummeister

Phantastischer Roman

Verlag Das Neue Berlin, 1990

Hardcover, 336 Seiten

Illustrationen: Wolfgang Spuler

ISBN: 3360001745

erhältlich über: Amazon

 

Vorgriff auf das Lichte Morgen. Studien zur DDR-Science-Fiction

mit einer Bibliographie von Hans-Peter Neumann

Erster Deutscher Fantasy Club e.V., 1995

258 Seiten

ISBN: 3924443858

erhältlich über: Amazon

 

Werke in Einzelausgaben

Band 1:Warmzeit. Geschichten aus dem 21. Jahrhundert

Herausgegeben von Hans-Peter Neumann und Erik Simon

Paperback, 274 Seiten

Erschienen: November 2003

SHAYOL Verlag SF 1007

ISBN: 3926126302

erhältlich über: Amazon

 

Band 2: Andymon. Eine Weltraum-Utopie

Herausgegeben von Hans-Peter Neumann und Erik Simon

Paperback, 302 Seiten

Erschienen: März 2004

SHAYOL Verlag SF 1008

ISBN: 3926126337

erhältlich über: Amazon

 

Band 3: Spera. Ein phantastischer Roman in Erzählungen

Herausgegeben von Hans-Peter Neumann und Erik Simon

Paperback, 240 Seiten

Preis: 14,90 €

Erschienen: September 2004

SHAYOL Verlag, SF 1011

ISBN: 3926126418

erhältlich über: Amazon

 

Band 4: Der Traummeister

Herausgegeben von Hans-Peter Neumann und Erik Simon

Paperback, 280 Seiten

Erscheint im Oktober 2005

SHAYOL Verlag, SF 1013

ISBN: 3926126477

erhältlich über: Amazon

 

Band 7: Die Wurmloch-Odyssee

Eine Weltraum-Operette in acht Episoden

zusammen mit Erik Simon

Taschenbuch: 183 Seiten

Memoranda, 26. Juni 2017

Titelvignette: Thomas Hofmann

ISBN-10: 3946503160

ISBN-13: 978-3946503163

Erhältlich bei: Amazon

Kindle-ASIN: B073HGN1JD

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

 

Kurzgeschichten:

Begegnung im Terminal oder Das dritte Photon

in: Exodus 38

Herausgeber: René Moreau, Olaf Kemmler und Fabian Tomaschek

Cover: Michael Marrak

Illustrationen: Meike Schultchen, Lothar Bauer, Jan Hillen, Jan Hoffmann, Thomas Hofmann, Lutz R. Ketscher, Stas Rosin, Hubert Schweitzer, sixtinine design und Michael Vogt

Galerie: Michael Marrak

Comic: Kostas Koufogiorgos

September 2018

Großformat, 106 Seiten

ISSN: 1860-675X

Erhältlich bei: www.exodusmagazin.de

 

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Artikel im FantasyGuide:

Rezensionen im FantasyGuide:

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 10.08.2005, zuletzt aktualisiert: 11.12.2018 19:39