Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Hellboy

Der dämonische Held Hellboy feierte 1993 auf der größten Comicmesse der Welt sein Debüt, als Comiczeichner Mike Mignola seinen rothäutigen Zögling der Comicbranche in San Diego vorstelle und dort ferner in einer von Altmeister John Byrne getexteten Kurzgeschichte in San Diego Comic Con Comics #2 präsentierte.

 

Hellboy ist die Geschichte eines in den Wirren des zweiten Weltkrieges beschworenen Dämons, der durch Zufall den Alliierten in die Hände fällt und wenig später im Auftrag der Behörde zur Untersuchung und Abwehr panaromaler Erscheinungen – kurz, der B.U.A.P. – Werwölfe, Vampire, Goblins, außerirdische Riesenwürmer, kosmische Schrecken a lá Lovecraft und – natürlich! – Nazis verfolgt. Die Abenteuer des Höllenjungens brechen dabei mit den für Comics üblichen Konventionen, stützen sich auf der anderen Seite aber auf Geschichten in der Tradition von H. P. Lovecraft und dessen Cthuluh-Mythos, alte B-Movies und klassische Gruselfilme. Durch seine außergewöhnlichen Geschichten, die nur wenig mit den gängigen Helden -Motiven und -Geschichten der sonstigen Comicindustrie gemein haben, und die erfrischend anderen Zeichnungen Mignolas genießt Hellboy völlig zurecht den Ruf einer der am Besten erzählten und visuell modern aufbereiteten Comic-Reihen unserer Zeit.

 

In Deutschland werden Mike Mignolas Hellboy-Geschichten beim ambitionierten Szeneverlag Cross Cult veröffentlicht, nachdem Carlsen und EEE zuvor schon einmal mit einer Veröffentlichung in Farbe gescheitert waren. Cross Cult hat sich von Beginn an dazu entschlossen, die Hellboy-Sammelbände im kontrastlastigen Schwarzweiß abzudrucken, was Mignolas extravaganten Zeichenstil besonders zur Geltung bringt und auch vom Künstler selbst sehr geschätzt wird.

 

Im Jahr 2004 erlebte Mike Mignolas scharlachroter Höllenjunge sein Kinodebüt und schaffte den Sprung auf die große Leinwand sowie wenig später als Director´s Cut ins Heimkino. Der zweite Film ist bereits in Vorbereitung, und neben unzähligen Merchandising-Produkten sind auch endlich wieder neue Comics – sowohl in USA, als auch in deutscher Übersetzung – in Arbeit.

 

Platzhalter

Hellboy

Rezensionen

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 08.10.2005, zuletzt aktualisiert: 27.01.2015 00:39