Zurück zur Startseite


  Platzhalter

World of Warcraft Comic-Anthologie

Rezension von Christel Scheja

 

World of Warcraft war eines der ersten MMORPGs – Online Spiele, in denen man mit anderen Spielern aus der ganzen Welt zusammen treffen und in den entsprechenden Szenarien Abenteuer erleben konnte. Im Laufe der Jahre hat sich nicht nur die Spielmechanik weiter entwickelt, auch die Geschichte der Welt wurde erweitert und fortgeschrieben. Zudem erschienen unzählige Romane und auch Comics. In der hier vorliegenden Anthologie finden sich zehn Geschichten zu den letzten drei Erweiterungen.

 

Im Mittelpunkt stehen dabei einzelne Helden, denen man begegnen kann, und deren Kooperation wichtig für den Erfolg einer Kampagne haben kann. So taucht Warlords of Draenor in erster Linie in die Welt der orkischen Stämme ein, die an einem Scheideweg stehen und sich für eine Richtung entscheiden müssen, wenn sie nicht untergehen wollen.

 

Legion bereitet die Ankunft eines weit gefährlicheren Gegners vor und fordert unter anderem das Erwachen eines Zwergenkönigs, der danach erkennt, dass er nicht mehr bei seinem Volk bleiben kann, weil die Erde ihn für eine größere Aufgabe bestimmt.

 

Und in Battle for Azeroth kehrt Jaina Prachtmeer, Magierin und Heldin in die Ruinen der ersten Heimat zurück, nur um sich daran zu erinnern, dass sie die Fehler der Vergangenheit nicht noch einmal begehen sollte.

 

Zehn Kurzgeschichten zu den drei Erweiterungen finden sich in dem Band, kaum eine länger als acht Seiten. Daher kann der Leser auch nicht unbedingt richtige Geschichten erwarten, eher Schlaglichter, die bestimmte Aspekte erhellen oder die Charaktere besser vorstellen. Daher richtet sich die Sammlung wohl in erster Linie an die Spieler, die mit den angedeuteten Ereignissen und auch Figuren mehr anfangen können als der durchschnittliche Fantasy-Leser.

Die Inhalte sind ordentlich umgesetzt und schön gezeichnet, die unterschiedlichen Stile sorgen dafür, dass das ganze nicht all zu sehr zu einem Einheitsbrei verkommt.

Insgesamt lassen die Geschichten aber Spannung vermissen, auch wenn Action ab und an dafür zu sorgen versucht. Das liegt in erster Linie daran, dass die Macher gewisse Kenntnisse voraus setzen und nicht mehr lang und breit erklären, was eigentlich los ist, warum die Figuren bestimmte Dinge fürchten.

 

Fazit:

Damit ist die »World of Warcraft Comic-Anthologie« letztendlich für Fans top, die das Ambiente der Erweiterungen kennen und weitere Hintergründe zu beliebten Figuren genießen, aber eher ein Flop für den normalen Fantasy-Leser, da zu viele Vorkenntnisse verlangt werden.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Comic:

World of Warcraft Comic-Anthologie

Original: Warlords of Draenor # 1-3, Legion # 1-4, Battle for Azeroth # 1-3

Autoren: Mickey Neilson, Robert Brooks und Matt Burns

Zeichner: Alex Horley, Ludo Lullabi und David Kegg

Übersetzung: Gerlinde Althoff

Panini Verlag, August 2019

Vollfarbiges Softcover, 128 Seiten

 

ISBN-10: 3741612286

ISBN-13: 978-3741612282

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 17.09.2019, zuletzt aktualisiert: 17.11.2019 13:35