Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Star Wars Sonderband: Doctor Aphra III – Umgekehrte Vorzeichen

Rezension von Christel Scheja

 

Zu den für die Comics erfundenen Figuren, die den Hintergrund von „Star Wars“ beleben und mit den Helden und Schurken aus den Filmen interagieren sollen, gehört Doctor Chelli Aphra, eine Archäologin und Abenteurerin, die in erster Linie in ihre Taschen arbeitet und ihre Fähnchen auch gerne schon einmal nach dem Wind hängt.

 

Allerdings laufen die Dinge seit einiger Zeit für sie schlecht. Inzwischen ist sie wenigstens Darth Vader entkommen, hat dem dunklen Lord der Sith vorspielen können, dass sie tot ist. Allerdings weiß sie auch, dass sie nicht mehr so auffallen darf, dass er wieder auf sie aufmerksam wird, was ein wunderbares Druckmittel für diejenigen wird, die am Meisten über sie wissen. Vor allem ihrer ehemaliger Killerdroide Triple-Zero nutzt dies aus und zwingt seine ehemalige Herrin, nun ihm zu dienen.

In seinem Auftrag soll sie nach Artefakten suchen, die ihm seine fehlende Erinnerung und mehr Macht geben. Dabei gerät sie immer wieder in gefährliche Situationen und an eine faszinierende imperiale Offizierin namens Tolvan.

Und als wäre das nicht genug, stolpert sie auf der Suche nach einem vergessenen Stützpunkt der Tarkin-Initiative auch noch über ein paar Rebellen, die von General Syndulla angeführt werden.

 

Doctor Aphra ist wohl die schillernste Figur, die die Macher der Comic-Serie für ihre Abenteuer erfunden haben. Sie fällt aus dem Rahmen, ist eine Söldnermentalität durch und durch, bereit, sich an unterschiedliche Seiten zu hängen, wenn sie daraus Vorteile schlagen kann. Auf der anderen Seite schimmert aber auch durch, dass sie durchaus ein warmes Herz hat und Gefühle wie Liebe empfinden kann. Das merkt man in diesem Band besonders deutlich, auch wenn sie natürlich eine seltsame Art hat, das auszudrücken.

Das Spiel zwischen ihr und der imperialen Offizierin und Agentin weiß zu gefallen, es wird mit einem Augenzwinkern in Szene gesetzt und fesselt mit einem gekonnten Spiel zwischen dem, was man von Aphra erwartet und zu sehen bekommt.

Da sie ein chaotischer Charakter mit dem Hang zum Wahnsinn ist, kann man sie nicht wirklich einschätzen, ist ihre Handlungsweise manchmal mehr als widersprüchlich – aber genau das ist die Würze, die erst die Spannung bringt.

Das I-Tüpfelchen ist diesmal auch der Auftritt und die Interaktion mit Captain Syndulla aus den „Rebels“, die zusätzliche Unterhaltung bringen.

Zeichnungen und Story sind aus einem Guss, werden mit viel Augenzwinkern, ordentlich Action und genügend Anspielungen erzählt, so dass man den Band gar nicht erst wieder aus der Hand legen möchte.

 

Fazit:

Auch dieser »Star Wars«-Sonderband weiß wieder zu gefallen, zeigt sich »Doctor Aphra« in ihrer dritten Sammlung doch wieder von der allerbesten Seite, auch wenn »Umgekehrte Vorzeichen« auf nichts Gutes hindeuten. Die Mischung aus bekannten und neuen Versatzstücken ist jedenfalls mehr als gelungen.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Comic:

Star Wars Sonderband: Doctor Aphra III – Umgekehrte Vorzeichen

Orginal: Doctor Aphra # 14-19

Autoren: Kieron Gillen und Si Spurrer

Zeichner: Emilio Laiso

Farbe: Rachelle Rosenbert

Übersetzung: Justin Aardvark

Panini Verlag, 04/2019

Taschenbuch, 144 Seiten

 

ISBN-10: 3741610712

ISBN-13: 978-3741610714

 

Erhältlich bei: Amazon

Zur Serie:

Star Wars


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.04.2019, zuletzt aktualisiert: 07.04.2019 17:20